1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Genervte Anwohner : Ortsbeirat will Brummis Fahrt auf „Raulstein“ verbieten

Genervte Anwohner : Ortsbeirat will Brummis Fahrt auf „Raulstein“ verbieten

Ortsbeirat Wattweiler fordert Beschilderung, damit „Raulstein“ entlastet wird.

(cos) Der Zulieferverkehr für den Buchwaldhof bei Wattweiler, vornehmlich fahren hier Schwerlaster über 40 Tonnen,  ist für  die Anlieger der Ortsstraße „Am Raulstein“ schon länger ein  Ärgernis. Jetzt machten sich diese fast vollzählig bei der Zusammenkunft im Ortsbeirat Luft. Der Tenor: Die Belastung wachse immer mehr, weil moderne Navigationsgeräte den Ortsunkundigen, darunter viele ausländische Fahrer, weiterhin den Weg zum Buchwaldhof über den Raulstein auswiesen.

 Das Ordnungsamt der Stadt, darin waren sich Ortsvorsteher Thomas Körner und die Ortsbeiratsmitglieder aller Fraktionen einig, müsse nunmehr handeln. Körner: „In den Baugenehmigungen und allen behördlichen Unterlagen ist klar verbrieft, dass die Zulieferverkehr für den Buchwaldhof über die Römerstraße zu erfolgen hat.“ Deshalb müssten entsprechende Hinweis- und vielleicht sogar Verbotsschilder her. Erschwert werde die Verkehrssituation noch dadurch, dass es in der Anliegerstraße „Am Raulstein“, keine Wendemöglichkeit  gibt. Die Straßenbewohner schilderten im Ortsbeirat unterschiedlich, wie sich „festgefahrene Fahrzeuge“ nur mit der Lotsenhilfe von Anliegern wieder aus dieser prekären Situation befreien konnten. Deshalb waren sich alle im Ortsbeirat darüber einig, dass vordergründig entsprechende Hinweisschilder vom Ordnungsamt aufgestellt werden müssen. Der Schwerlastverkehr hat bereits am Bürgersteig der Anliegerstraße seine Spuren hinterlassen. Wie zu hören, ist der Umwelt- und Servicebetrieb der Stadt (UBZ) zur Schadensbeseitigung nicht bereit, weil es nach einer Reparatur nicht lange dauere, bis der nächste Schaden da sei.