1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Orientierungshilfe im Pflege-Dschungel

Orientierungshilfe im Pflege-Dschungel

Zweibrücken. Welche Änderungen das am 1. Juli in Kraft getretene Pflege-Weiterentwicklungsgesetz für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bringt, darüber informiert eine Pflegeexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem kostenlosen Vortrag im Mehrgenerationenhaus

Zweibrücken. Welche Änderungen das am 1. Juli in Kraft getretene Pflege-Weiterentwicklungsgesetz für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bringt, darüber informiert eine Pflegeexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem kostenlosen Vortrag im Mehrgenerationenhaus. Pflegebedürftige erhalten jetzt beispielsweise mehr Pflegegeld oder können mehr Einsätze eines Pflegedienstes abrufen. Auch Leistungen der Tages- und Nachtpflege stehen ihnen nun in größerem Umfang zur Verfügung. Deutlich verbessert wurden auch die Leistungen für altersverwirrte, geistig behinderte und psychisch kranke Menschen, die einen erheblichen Betreuungsbedarf haben. Diese zusätzlichen Betreuungsleistungen stehen nun auch solchen Personen zur Verfügung, die nicht in eine Pflegestufe eingruppiert sind. Pflegende Angehörige haben neuerdings die Möglichkeit, sich in einer Akutsituation oder für bis zu sechs Monate unbezahlt von der Arbeit freistellen zu lassen. Wer mehr wissen will, erhält im Rahmen des Vortrags "Was bringt die Pflegereform? Die Leistungen der Pflegeversicherung im Überblick" ausführliche Informationen. Gisela Rohmann, Pflegeexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, informiert über die wichtigsten Änderungen durch die Pflegereform und die Leistungen der Pflegeversicherung - insbesondere im Hinblick auf die häusliche Pflege. Der Vortrag findet am Donnerstag, 25. September, ab 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Schlossplatz 8 in Zweibrücken statt. redWeitere Informationen Seniorenbüro der Stadt Zweibrücken, Ulrich Kopf, Herzogstraße 3, Telefon (06332) 871531.