1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Pflanzaktion in Mauschbach: Obstbäume für die neuen Erdenbürger

Pflanzaktion in Mauschbach : Obstbäume für die neuen Erdenbürger

In Mauschbach wachsen für Emma und Hanna jetzt frisch gepflanzte Birnenbäume.

Ortsbürgermeister Bernhard Krippleben hatte am Samstagnachmittag am und auf dem Gelände der neuen Grillhütte in Mauschbach gleich mehrere offizielle Amtshandlungen durchzuführen. Nur Erfreuliches hatte der Ortschef allerdings zu verkünden und legte mit den Vätern gleich Hand an den Spaten, als für die neuen Erdenbürger Emma Vollmar und Hanna Weber auf der Obstwiese zwei neue Birnenbäume eingepflanzt wurden.

„Bereits seit 2007 gibt es bei uns diese Tradition“, verkündet Krippleben stolz mit Blick auf die seitdem mit 29 Obstbäumen gewachsene Plantage, bestehend aus Apfel-, Birnen-, Mirabellen-, Kirsch-, Zwetschgen- und Pfirsichbäumen. Eine bunte Obstwiese also, so bunt wie die Vielfalt der Mauschbacher Kinder, die sich mit ihren Eltern daran erfreuen können. Keine Baumpflanzung ohne die gebührende Feier, zu der in Mauschbach die Eltern und Angehörigen der Babys an die Grillhütte eingeladen wurden. Bei leckeren Würstchen vom Grillrost und Durstlöschung für die Familien-Gärtner ließ sich für alle noch ein geselliger Nachmittag verbringen.

Zweiter Akt des Tages: Um 18 Uhr übergab Bernhard Krippleben freudestrahlend das in die Jahre gekommene und jetzt komplett sanierte Gebäude und die Anlage rund um die Grillhütte in die Hand der Bevölkerung. Ein schmuckes Fleckchen zur Erholung, Kommunikation, Geselligkeit, Spiel und Spaß, erwartet die Gäste in aufgewertetem Erscheinungsbild. Vor der Hütte, die ein neues Dach und einen neuen Boden mit Fliesen erhielt, ragt der neue Kamingrill in die Höhe und verspricht Leckeres vom Rost. Barrierefrei kann man die neuen sanitären Anlagen erreichen.

Das Gelände, so der Ortsbürgermeister, sei im letzten Jahr von Mauschbacher Bürgern an 26 Tagen angemietet worden. In diesem Jahr seien es bereits jetzt 18 Anmeldungen. Zur Übergabe des Geländes ließen es sich auch die drei Mauschbacher Vorgänger Kripplebens nicht nehmen, mit allen Gästen das Glas zu erheben. Vier Generationen Ortsbürgermeister zusammen gibt’s nicht alltäglich.