Neuer Treff für Leseratten gefragt

Lambsborn. Was ein echter Bücherwurm ist, dessen Hunger nach Lesefutter endet nie. Kaum ist der eine Schmöker durchgearbeitet, da keimt bereits das Verlangen nach neuer Lektüre auf. Da traf es sich gut, dass vor einem Jahr in Lambsborn feierlich eine Stätte eröffnet wurde, die den Bücherwürmern des Ortes das Wasser im Munde zusammenliefen ließ

Lambsborn. Was ein echter Bücherwurm ist, dessen Hunger nach Lesefutter endet nie. Kaum ist der eine Schmöker durchgearbeitet, da keimt bereits das Verlangen nach neuer Lektüre auf. Da traf es sich gut, dass vor einem Jahr in Lambsborn feierlich eine Stätte eröffnet wurde, die den Bücherwürmern des Ortes das Wasser im Munde zusammenliefen ließ. Im Beisein von Werner Holz (Foto: pm), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau, und vielen weiteren Honoratioren erblickte die neugestaltete Außenstelle des Medienzentrums Martinshöhe in Lambsborn das Licht der Welt. In Martinshöhe war bereits ein Jahr zuvor das Medienzentrum errichtet worden, das die Verbandsgemeinde initiiert hatte, um das Bildungsangebot für die Bürger zu verbessern. Lambsborn war nun eine Außenstelle dieser Einrichtung. Zwar gab es bereits zuvor in Lambsborn eine Bibliothek. Aber mit der Aufwertung als Außenstelle des Medienzentrums wurde das Angebot dieser Einrichtung entsprechend verbessert. Welche Bilanz ziehen die Verantwortlichen nun, ein Jahr nach Eröffnung der Lambsborner Außenstelle? Norbert Zimmermann, Leiter der Einrichtung, freut sich über einen regen Zuspruch aus der Bevölkerung. "Wir haben derzeit 1573 Medien, darunter zählen außer Büchern DVD's und CD-Roms. Diese 1573 Medien wurden in diesem Jahr bislang 1499 mal ausgeliehen." Die Bibliothek plane, bis Ende des Jahres auf 1700 Medien aufzustocken, Ende 2009 sollen es 2000 sein. Sehr beliebt seien die zwei Computerplätze, an denen die Nutzer im Netz surfen können. Verbandsbürgermeister Holz sieht ebenfalls den Trend, "dass die Einrichtung in zunehmendem Maße genutzt wird". Wie bereits 2007 werde die Lambsborner Bibliothek auch 2008 und 2009 mit jeweils 3000 Euro gefördert. Für 2009 sei - vorbehaltlich der Zustimmung durch den Rat - ein "Spiral-Curriculum" geplant. Holz: "Das heißt, sämtliche Kindergärten und Bibliotheken der Verbandsgemeinden nehmen an einer Aktion teil, bei der die Kinder schrittweise mehr Kompetenz in ihrer Muttersprache aufbauen sollen." Die Bibliothek in Lambsborn hat zweimal in der Woche geöffnet: montags und freitags von 16 bis 18 Uhr. Zu besonderen Anlässen wird bei Bedarf auch zusätzlich geöffnet.