1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Neue Corona-Fälle in der Südwestpfalz

Corona in der Südwestpfalz : Neue Fälle, alte Warnstufe

Der Landkreis Südwestpfalz ist auf der Corona-Karte weiter orange.

(red) Nach aktuellem Stand (Donnerstag, 14 Uhr) haben sich im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes in Pirmasens zwölf weitere Corona-Fälle bestätigt. In vier Fällen ist die Hochzeitsveranstaltung in Hauenstein Auslöser (Verbandsgemeinden Hauenstein zwei, je einer Dahner Felsenland und Stadt Pirmasens). Aus Tests bei der Einweisung in Einrichtungen ergeben sich je ein Fall in Pirmasens und den Verbandsgemeinde Dahner Felsenland sowie Pirmasens-Land.

Als Kontaktperson eines positiven Falls auf ihrer Arbeit infizierten sich ein Mann aus Pirmasens und einer aus Zweibrücken. In Zweibrücken erhielt zudem ein Mann, der als Kontaktperson ersten Grades in häusliche Quarantäne stand, nun sein positives Ergebnis. Noch nicht ermittelt ist die Infektionskette in zwei Fällen mit Bürgern aus den Verbandsgemeinden Waldfischbach-Burgalben und Zweibrücken-Land. Weiterhin unklar ist der Indexfall und somit der ursprüngliche Auslöser für das Infektionsgeschehen rund um die Hochzeitsfeier in Hauenstein. Er lässt sich auch keinem der drei Orte zuordnen, an denen zeitlich voneinander getrennt gefeiert wurde. Für die Feier selbst liegt dem Gesundheitsamt kein Konzept vor, was am Tag der Feier erst ab einer Anzahl von 75 Teilnehmern im öffentlichen Raum nötig gewesen wäre.

Gegenüber Feiern in privaten Räumen geht laut Kreisverwaltung von Feiern in Gastronomiebetrieben ein geringeres Risiko aus. Dazu tragen die dort erforderlichen Hygiene-Konzepte bei. Auch für die Hütte am Paddelweiher in Hauenstein, wo die Hochzeit gefeiert worden war, liegt dem Gesundheitsamt ein sehr gutes Hygiene-Konzept vor. Weil auch das Personal nicht von den Infektionen betroffen ist, kann dieser Betrieb uneingeschränkt geöffnet bleiben.

Entgegen der gestrigen Meldung, kann bei der Zulassungsstelle der Kreisverwaltung auch weiterhin bargeldlos bezahlt werden. Die notwendigen Abläufe konnten dafür entsprechend geändert werden. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) stuft den Landkreis aktuell weiter in der Gefahrenstufe orange ein. Beim Telefonat der Task Force am Freitag wird auch der Zahlenabgleich behandelt. Hier sind die Gesprächsteilnehmer zuversichtlich, Abweichungen aufzuklären.

Die aktuelle Lage des LUA sieht die Städte Pirmasens (weiß) und Zweibrücken (rot) für den Warn- und Aktionsplan gegenüber dem Vortag unverändert. Aktuell sind 103 Fälle aktiv. Davon 30 in Zweibrücken, 25 in der Verbandsgemeinde Hauenstein, elf der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land, neun in Pirmasens, acht in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, sieben in der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben, fünf in der Verbandsgemeinde Rodalben sowie vier in den Verbandsgemeinden Dahn und Waldfischbach-Burgalben. Insgesamt wurden bis heute 381 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet. Von den an COVID-19 Erkrankten gelten 274 von der akuten COVID-Erkrankung als genesen. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes vier Personen mit Corona-Infektion verstorben.