Neue Brücke über den Bundenbach

Die seit vergangenem Jahr gesperrte Brücke hinter dem Bürgerhaus in Oberauerbach ist wieder begehbar. Das Technische Hilfswerk hat das Holzbauwerk am Wochenende neu aufgebaut.

"Damit haben wir was Dauerhaftes geschaffen und wir können was vorzeigen", nennt der Zweibrücker Ortsbeauftragte Torsten Striegel einen positiven Aspekt des Brückenbaus über den Bundenbach für das Technische Hilfswerk. "Sonst werden unsere Holzkonstruktionen nach wenigen Wochen wieder abgebaut. Dazu konnten die ehrenamtlichen Mitarbeiter bei dem Brückenbau die Holzbearbeitung von der Rohholzbearbeitung in der Werkstatt bis zum Aufbau lernen." Im Rahmen der THW-Ausbildung hätten sechs Mitglieder an der Brücke gearbeitet, sagt Striegel.

Am Wochenende wurde die Brücke aufgeschlagen. Rechtzeitig vor dem Fest des DRK-Ortsvereins an diesem Wochenende. Von der Brücke profitiere der Stadtteil Oberauerbach, nennt Ortsvorsteher Andreas Hüther einen weiteren Gewinner des Projekts. So verbindet die Brücke den Hof hinter dem Bürgerhaus mit der Parkmöglichkeit auf der anderen Bachseite. Dazu nutzten die Kinder die Brücke auf dem Weg zum Spielplatz.

So sei nach einer Ortsbegehung mit dem Bauamt und dem THW die Entscheidung schnell gefallen, dass die im Oberbau marode und deshalb im vergangenen Jahr gesperrte Brücke wieder aufgebaut werden soll, sagt Hüther. Die Materialkosten in Höhe von 1400 wurden aus dem Vorortbudget gezahlt. Bereits 1993 hatte der THW die Brücke erneuert.

Der Ortsvorsteher freut sich über die Hilfe des THW für den Ort und die "unbürokratische" Hilfe von Oberbürgermeister Kurt Pirmann bei der Vermittlung.