1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Narren stürmen Zweibrücker Rathaus

Narren stürmen Zweibrücker Rathaus

Zweibrücken. Am Samstag ist es wieder soweit: Mit dem Sturm auf das Zweibrücker Rathaus geht die närrische Jahreszeit in ihre heiße Phase. Die Truppen der fünf Vereine wollen pünktlich um 11.11 Uhr auf Kommando von Bodo Heintz das Verwaltungsgebäude am Herzogplatz ins Visier nehmen

Zweibrücken. Am Samstag ist es wieder soweit: Mit dem Sturm auf das Zweibrücker Rathaus geht die närrische Jahreszeit in ihre heiße Phase. Die Truppen der fünf Vereine wollen pünktlich um 11.11 Uhr auf Kommando von Bodo Heintz das Verwaltungsgebäude am Herzogplatz ins Visier nehmen. Es ist anzunehmen, dass auch in diesem Jahr die Verteidiger - angeführt von Oberbürgermeister Helmut Reichling - nur kurz Widerstand leisten können. Zu groß wird wohl auch diesmal die Übermacht der Fastnachter sein. Anschließend wird im Foyer kräftig gefeiert. "Vor dem Sturm werden die Prinzessinnen und Prinzen wieder mit dem Kurier des Herzogs von Zweibrücken an der Gedenktafel in der Fruchtmarktstraße für die polnische Königstochter aus Leszno verharren und der Familie des Polenkönigs huldigen", informiert Werner Euskirchen im Gespräch mit dem Pfälzischen Merkur. Dies könnte zur Tradition werden und die Kontakte nach Polen vertiefen. Auf ihrer Internetseite informiert die Stadt Leszno schon jetzt umfangreich über Zweibrücken. Unter anderem wird dort erwähnt, dass Euskirchen die Zusammenarbeit der beiden Städte angeregt hat und als "selbst ernannter Kurier des Herzogs" die Geschichte von Stanislaw Leszczynski vermittelt. Der Polenkönig Stanislaw war am 4. Juli 1714 nach Zweibrücken geflüchtet und weilte hier vier Jahre.Seit einigen Jahren trägt das Gedenken an Stanislaw dazu bei, neue Beziehungen nach Polen zu knüpfen, was die Internetseite von Leszno zeigt. "Als Motiv haben die polnischen Freunde den vorjährigen Rathaussturm gewählt", berichtet der pensionierte Richter. Auch Zweibrücken hat Leszno offiziell in die Reihe der mit ihr befreundeten Städte aufgenommen und dies im Internet dokumentiert.