Mit Gemeinschaft gewinnen

Am nächsten Wochenende haben die ersten zehn Kommunen in der Region die Chance, sich die Pole Position bei der Merkur-Fotoaktion "Unser Ort hat viele Gesichter" zu sichern. In Wallhalben, Knopp-Labach, Martinshöhe, Lambsborn, Käshofen, Ixheim, Mittelbach, Bubenhausen, Althornbach und Riedelberg schaut am Samstag und Sonntag, 16. und 17

Am nächsten Wochenende haben die ersten zehn Kommunen in der Region die Chance, sich die Pole Position bei der Merkur-Fotoaktion "Unser Ort hat viele Gesichter" zu sichern. In Wallhalben, Knopp-Labach, Martinshöhe, Lambsborn, Käshofen, Ixheim, Mittelbach, Bubenhausen, Althornbach und Riedelberg schaut am Samstag und Sonntag, 16. und 17. April, unser Team vorbei, um die Dorfbewohner vor der Kamera zu versammeln.Hintergrund der Aktion: Wir wollen auch in diesem Jahr dem Ort und der Gemeinschaft im Ort mit einem gemeinsamen Foto der Einwohner ein Gesicht geben. All den Menschen in den Orten unserer Region, die sich hier ehrenamtlich einbringen, die auf verschiedenste Weise ihren Teil zum Miteinander und der Lebendigkeit der Kommunen beitragen.

Vor einem Jahr fanden sich für die Aktion hunderte Leser aus insgesamt 37 Orten zusammen, um fürs Foto ihren Zusammenhalt zu demonstrieren und mit den anderen Kommunen in einen friedlichen Wettstreit zu treten - die Teilnehmer-Fotos finden Sie auf dieser Seite. Am Ende hatte 2010 Biedershausen die Nase vorn, mehr als ein Drittel der Dorfbewohner war auf dem Foto versammelt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Dietrichingen und Mauschbach. Werden die Vorjahressieger ihre Titel verteidigen? Oder wird sich das Feld in diesem Jahr ganz anders verteilen? Im Juni wissen wir mehr. Denn wenn alle Orte in der Zeitung zu sehen haben, wird ausgezählt.

Bis zum 21. Mai sind wir erst einmal an jedem Wochenende in der Region unterwegs, von Wallhalben bis Rimschweiler. Die Fotos der Orte werden ab dem 26. April täglich und großformatig im Merkur abgebildet. Am Ende der Aktion werden dann die Köpfe gezählt. Die drei Orte, die im Verhältnis zu ihrer Einwohnerzahl die meisten Köpfe aufs Foto gebracht haben, gewinnen jeweils 300 Euro Preisgeld für Projekte im Ort - oder eine ordentliche Siegesfeier. Und auch der einzelne Teilnehmer kann etwas gewinnen: Unter allen Fotografierten verlosen wir drei mal 100 Euro in bar. Wer das Foto aus seinem Ort gerne als Erinnerung haben möchte, der kann es beim Pfälzischen Merkur bestellen. Kostenpunkt: 2,99 Euro für Abonnenten/Mini-Abonnenten, 7,99 Euro für Nicht-Abonnenten. red