Milde, wolkige Herbsttage

Am Wochenende erreicht uns nochmals sehr milde Luft aus Südwesteuropa. Bis Sonntag verzieht sich das Hoch aber immer weiter nach Russland hinein und das Tief dehnt seinen Einfluss über ganz Westeuropa bis nach Spanien aus. Zum Sonntag erreichen auch uns dichtere Wolken mit etwas Regen.Nach einigen Dunst und Frühnebelfeldern scheint heute tagsüber zeitweise die Sonne

Am Wochenende erreicht uns nochmals sehr milde Luft aus Südwesteuropa. Bis Sonntag verzieht sich das Hoch aber immer weiter nach Russland hinein und das Tief dehnt seinen Einfluss über ganz Westeuropa bis nach Spanien aus. Zum Sonntag erreichen auch uns dichtere Wolken mit etwas Regen.Nach einigen Dunst und Frühnebelfeldern scheint heute tagsüber zeitweise die Sonne. Allerdings ziehen öfters hohe Schleierwolken über die Region, welche die Intensität der Sonne milchig abschirmen. Nach kühlem Beginn mit Bodenfrost steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag an.Morgen scheint wieder häufig die Sonne. Allerdings wird diese durch einige hohe und mittelhohe Wolkenfelder ausgebremst. Bodenfrost tritt nur noch vereinzelt auf. Bis zum Nachmittag wird es zunehmend mild.Am Samstag kommt es zu einem Wechselspiel aus Sonne und meist lockeren Wolken. Es bleibt trocken. Nachmittags wird es sehr mild.Am Sonntag ist der Himmel meist bewölkt. Hin und wieder kann es daraus etwas tröpfeln oder leicht regnen. Es wird nicht mehr so mild wie am Vortag. Die Nächte bleiben jedoch frostfrei. Weiterer Trend: Am Montag Durchzug von stärkeren Wolkenfeldern, gelegentlich aber auch sonnige Phasen. Dabei sollte es meistens trocken bleiben. Es bleibt recht mild. Am Dienstag und Mittwoch zeitweise stärker bewölkt und besonders am Mittwoch gelegentlich Regen.