Menschen an die Natur heranführen

Zweibrücken. "Natur begreifbar machen - Menschen für Natur begeistern" - das ist das Motto des Möbel-Martin-Naturschutzpreises, der jetzt zum 26. Mal ausgeschrieben wird und mit 10 000 Euro dotiert ist

Zweibrücken. "Natur begreifbar machen - Menschen für Natur begeistern" - das ist das Motto des Möbel-Martin-Naturschutzpreises, der jetzt zum 26. Mal ausgeschrieben wird und mit 10 000 Euro dotiert ist. Bewerben kann sich jeder, der durch sein Wirken, seine Ideen und Projekte Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene wieder stärker an die Natur und insbesondere die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten in der Westpfalz und im Saarland heranführt. Nach Angaben des Unternehmens wurde der Einsendeschluss auf den 15. August verschoben. Preiswürdig sind Menschen, die andere mit auf eine Entdeckungsreise in diese Vielfalt der Natur nehmen. In welcher Form sie das tun, ist dabei zweitrangig. Bewerben können sich Naturschutzvereine, die eine besonders nachhaltige und engagierte Jugendarbeit machen. Oder Naturschutzgruppen, die regelmäßig naturkundliche Wanderungen anbieten oder mit besonders ansprechenden Naturerlebnispfaden die Vielfalt unserer heimischen Natur begreifbar machen und für ihren Schutz sensibilisieren. Auch Einzelpersonen, etwa Erzieher und Lehrer, Förster oder Naturschutzbeauftragte können mitmachen, wenn sie sich durch ihr Wirken und ihre Ideen in der Naturerziehung engagieren. Voraussetzung ist, dass ihr Engagement in diesem Bereich über das beruflich geforderte Mindestmaß hinausgeht, sich durch besondere Originalität oder neue Ansätze auszeichnet. red Bewerbungen um den Naturschutzpreis sind bis zum 15. August zu richten an Möbel Martin, Koordination, Naturschutzpreis 2010, z. Hd. Frau Geppert, Postfach 10 21 32, 66021 Saarbrücken.