Meinung

Meinung Besser geht's (fast) nicht Von Merkur-RedakteurLutz Fröhlich Outlet-Center, Rosengarten, Landgestüt - das nennen Politiker meist als die "Stolzobjekte" Zweibrückens. In diese Aufzählung gehört aber auch das Stadtfest. Es dürfte an drei Tagen mehr Leute in die City locken als die Outlets im ganzen Jahr

Meinung

Besser geht's (fast) nicht

Von Merkur-RedakteurLutz Fröhlich Outlet-Center, Rosengarten, Landgestüt - das nennen Politiker meist als die "Stolzobjekte" Zweibrückens. In diese Aufzählung gehört aber auch das Stadtfest. Es dürfte an drei Tagen mehr Leute in die City locken als die Outlets im ganzen Jahr. Wobei es auch ein gutes Zeichen ist, dass über das Stadtfest nur einmal im Jahr gesprochen wird - denn Probleme sind hier ein Fremdwort. Man kann sich beim Stadtfest bestens unterhalten, im doppelten Wortsinn. Was aber nicht davon abhalten sollte, das eine oder andere Detail zu verbessern. So werden Stadtfest-Besucher regelmäßig darüber im Unklaren gelassen, wann der Star-Auftritt am Sonntag beginnt. Gestern etwa sollte Costa Cordalis laut Programm ab 20 Uhr singen - nur wer nachfragte, erfuhr am Spätnachmittag, es gehe nicht vor 22 Uhr los. Und angesichts der vielen, vielen jugendlichen Besucher ist merkwürdig, warum beim Stadtfest fast ausschließlich Musik aus dem vorigen Jahrhundert gespielt wird.