1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Schwer verletzt: Mann stürzt in Friedhofs-Turm ab

Schwer verletzt : Mann stürzt in Friedhofs-Turm ab

Schwer verletzt wurde am Dienstag ein 71-jähriger Gemeindearbeiter im Glockenturm am Hornbacher Friedhof.

) Schwer verletzt wurde am Dienstag ein 71-jähriger Gemeindearbeiter im Glockenturm am Hornbacher Friedhof. Der Mann war laut Feuerwehr mit Wartungs- und Reparaturarbeiten im Bereich der Glocke beschäftigt, als er aus unbekanntem Grund gegen 11.30 Uhr abstürzte. Er landete vier Meter tiefer auf einem Podest und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Vermutlich, neben anderen Verletzungen, ein Beckenbruch, sagte Verbandsgemeinde-Wehrleiter Markus Schmidt auf Merkur-Anfrage.

Ein Kollege alarmierte Rettungsdienst und Feuerwehr. Die stellten fest: So einfach wird das nicht mit dem Transport ins Krankenhaus. Denn der Glockenturm am Hornbacher Friedhof besitzt nur im Innenbereich einen Zugang zur Turmspitze. Den Glockenstuhl in der Turmspitze erreicht man über Leitern und mehrere Zwischenpodeste. Ein Treppenraum ist nicht vorhanden. Die Rettung des Mannes war daher laut Schmidt auch nur mit Unterstützung der Fachgruppe „Absturzsicherung“ möglich. Über ein Rollgliss (Seilzug) musste der Patient im Turm-Inneren, stabilisiert auf einer speziellen Trage, nach unten gebracht werden. „Aufgrund der beengten Räumlichkeiten waren die erforderlichen Maßnahmen sehr schwierig und erforderten eine gute Absprache zwischen allen Einsatzkräften“, lobt Schmidt seine Leute. Nach 32 Minuten war der Mann am Boden und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren die Löscheinheiten Hornbach, Kleinsteinhausen und Dellfeld mit sechs Fahrzeugen und 22 Personen. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis 14.15 Uhr.

(red)