1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Lokale Wettervorhersage für Zweibrücken und Umgebung

So wird unser Wetter : Nass-kalt, teils etwas Schnee

Ein kräftiger Tiefdruckkomplex hat sich über West- und Mitteleuropa eingenistet. Dieser zapft Polarluft grönländischen Ursprungs an, die sich jedoch bei ihrem weiten Weg über den Atlantik erwärmen kann und in der Südwestpfalz nur als mäßig-kalte Luft ankommt.

In dieser Strömung überqueren uns auch immer wieder Schlechtwettergebiete von Frankreich her. Weil sich die Temperaturen etwa im Bereich zwischen 0 und 5 Grad bewegen, fallen diese Niederschläge teils als Regen, teils als Schnee(regen). Auf den Höhen der Region kann sich immer wieder mal eine Schneedecke bilden, teils auch halten.

Montag: Abgesehen von kurzen Auflockerungen am Nachmittag dominieren in der Regel die Wolken. Teilweise ist es auch neblig-trüb. Zeit- und gebietsweise fällt Regen, Schneeregen, je nach Höhenlage auch Schnee. Die Temperaturen liegen im mäßig kalten Bereich.

Dienstag: Die Temperaturen gehen eventuell eine Spur zurück, so dass auch mal in tieferen Lagen zwischendurch nasse Schneeflocken fallen können. Oberhalb so zwischen 300 und 400 Metern sollte man sich zeitweise auf rutschige Straßen und Gehwege einstellen. Hier könnten die Schnee- oder Schneeregenfälle durchaus auch mal intensiver auftreten.

Mittwoch: Die Wolkendecke lockert tagsüber zum Teil auf und macht schüchternen Sonnenstrahlen Platz. Am späten Nachmittag und Abend ziehen von Westen jedoch neue kompakte Wolken heran, die Schneefall oder Schneeregen bringen. In der Nacht zu Donnerstag droht daher akute Glätte.

Donnerstag (Silvester): Am letzten Tag des Jahres fällt anfangs noch etwas Schnee oder Schneeregen. Über Mittag stellen sich kleinere Lücken in der Wolkendecke ein durch welche die Sonne hindurch blinzeln kann. Die Temperaturen ändern sich kaum. In der Neujahrsnacht zeigen sich nur stellenweise einige Sterne. Meist bleibt die Wolkendecke dicht. Schnee oder Schneeregen fällt jedoch nur vereinzelt.

Freitag (Neujahr): Das neue Jahr startet mit kompakten Wolken, besonders in höheren Lagen herrscht zum Teil auch dichter Nebel. Schnee oder Schneeregen fällt jedoch meist nur selten. Die Temperaturen bleiben wie gehabt. Falls abends und nachts der Himmel mal aufklaren sollte, droht leichter Frost und die Gefahr von überfrierender Nässe.

Weiterer Trend: Am Wochenende setzt sich vielleicht zeitweise schwaches Sonnenlicht durch. Sonst bleibt es trocken, mit Ausnahme von leichten Flöckchen oder etwas Schneegrieseln. Die Temperaturen gehen noch ein wenig zurück. In der neuen Woche nehmen Niederschläge in Form von Schnee oder Schneeregen allmählich wieder zu.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Montag 0 bis 2, Dienstag -1 bis 1, Mittwoch -3 bis 0, Donnerstag -1 bis 1, Freitag -3 bis 0. Höchsttemperatur in Grad Celsius: Montag/Dienstag 1 bis 4, Mittwoch 0 bis 3, Donnerstag/Freitag 0 bis 3. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Montag 80 bis 90, Dienstag 85 bis 95, Mittwoch 80 bis 90, Donnerstag 50 bis 60, Freitag 30 bis 40. Niederschlagsmenge in Liter pro Quadratmeter: Montag 5 bis 9, Dienstag 8 bis 12, Mittwoch 6 bis 10, Donnerstag 1 bis 2, Freitag 0 bis 1. Sonnenscheindauer in Stunden: Montag bis Freitag 0 bis 1. Windrichtung und -stärke: Montag bis Donnerstag Südwest 2 bis 3, Freitag variabel 2.