Laufend Zusammenhalt beweisen

Wallhalben. Die Vorbereitungen für den Marathon-Halblauf im Wallhalbtal laufen auf Hochtouren. Das berichtete Bürgermeister Berthold Martin (FWG) in einem Gespräch mit dem Pfälzischen Merkur: "Wenn alles klappt, soll die Veranstaltung an einem der beiden letzten Wochenenden im September durchgeführt werden

Laufend Zusammenhalt beweisen

Wallhalben. Die Vorbereitungen für den Marathon-Halblauf im Wallhalbtal laufen auf Hochtouren. Das berichtete Bürgermeister Berthold Martin (FWG) in einem Gespräch mit dem Pfälzischen Merkur: "Wenn alles klappt, soll die Veranstaltung an einem der beiden letzten Wochenenden im September durchgeführt werden." Der Lauf sei eine weitere Attraktion zu dem vielen Festen, die für eine "Erlebniswelt" und für ein vielfältiges touristisches Angebot sorgten. Außerdem soll den Gästen die wunderschöne Landschaft des Sickinger Landes präsentiert werden. "Wir wollen mit einer regen Teilnahme auch den Zusammenhalt in unserer Verbandsgemeinde dokumentieren", erklärt Martin. "Nach fast 40 Jahren ist für die Menschen die Verbandsgemeinde ihre Heimat geworden." Sie identifizierten sich mit Wallhalben, was auch die rege Teilnahme an der Unterschriftenaktion zum Erhalt der Verbandsgemeinde gezeigt habe. Die Zusammenarbeit der Bevölkerung wie beim Wallhalber Grumbeeremarkt ist für Martin Beleg für die Feststellung, dass die Wallhalber an ihrer Verbandsgemeinde hängen. Deshalb habe der Wunsch des Innenministeriums, Wallhalben solle mit anderen Verbandsgemeinden fusionieren, für Unruhe gesorgt. Martin: "Da wurde ich von vielen Menschen, älteren und jüngeren, angesprochen." Daraufhin gründete sich Ende April eine Bürgerinitiative zum Erhalt der Verbandsgemeinde. Mit dem Lauf Ende September soll dieser Gemeinschaftssinn noch einmal unterstrichen werden. Start und Ziel des Marathon-Halblaufes sollen in Wallhalben sein. Die Stecke ist entlang der Mühlen durch das Wallhalbtal geplant. Nach Vorstellungen Martins wird die Veranstaltung keinesfalls nur dieses Jahr stattfinden: "Wir wollen jedes Jahr laufen." Auch, um die Begeisterung für den Sport bei jungen Menschen zu wecken. Geplant sind neben dem Marathon-Halblauf als Alternativen auch eine Zehn-Kilometer-Strecke und eine für Kinder. Damit alles reibungslos über die Bühne geht, sucht der Bürgermeister noch viele Helfer für Bewirtung, Zeitnahme und Ordnungsdienst. "Die Strecke ist entlang der Mühlen geplant."Berthold Martin