Landrat hofft auf regen Wettbewerb

Zweibrücken/Pirmasens. Der beliebte Landeswettbewerb "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung" geht in die nächste Runde. An dem von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und dem Deutschen Kinderhilfswerk Berlin unterstützten Wettbewerb können sich bis zum 30

Zweibrücken/Pirmasens. Der beliebte Landeswettbewerb "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung" geht in die nächste Runde. An dem von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und dem Deutschen Kinderhilfswerk Berlin unterstützten Wettbewerb können sich bis zum 30. April Dorferneuerungsgemeinden aus Rheinland-Pfalz bewerben und einen der Preise in Höhe von insgesamt 35 000 Euro gewinnen. Landrat Hans Jörg Duppré ruft alle Teilnahmeberechtigten im Landkreis auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Aufgefordert sind in den Dorferneuerungsgemeinden besonders Eltern, Initiativgruppen und alle, die sich hauptberuflich oder ehrenamtlich für die Belange im Dorf und eine nachhaltige Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre einsetzen. Gesucht werden Projekte, Vorschläge und Maßnahmen, die entweder bereits realisiert oder zumindest geplant sind. Geeignet sind Projekte, bei denen durch Eigeninitiative und Nachbarschaftshilfe alte Bausubstanz für Kinder und Jugendliche renoviert, außergewöhnliche Lösungen zur Erhöhung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen dargestellt oder die generationsübergreifende Idee des gemeinschaftlichen Miteinanders im Dorf entwickelt werden konnte. Darüber hinaus sind Aktionen gefragt, die mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden und dazu dienen, dass sich die junge Generation mit der Umwelt auseinander setzt, die Dorfgeschichte kennen lernt oder Wissenswertes über das Dorf erfährt. Dass gute Ideen zum Erfolg führen können, hat die Gemeinde Rumbach gezeigt: Sie hat im vergangenen Jahr mit dem Projekt "Offenlegung der Rathausquelle und Reaktivierung des alten Dorfbrunnens" den dritten Preis gewonnen und 2000 Euro erhalten. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen zur Teilnahme an dem Wettbewerb gibt es im Internet oder bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz, Telefon (0 63 31) 80 92 85.