Lage ist fast stabil

In der Stadt Zweibrücken waren im November 1290 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Im Landkreis Südwestpfalz waren es vergangenen Monat 2129 Betroffene.

Am westpfälzischen Arbeitsmarkt ist die Lage im November weitgehend stabil geblieben. "Die Arbeitslosigkeit ist noch einmal geringfügig gesunken und das Arbeitsstellenangebot bewegt sich weiter auf einem guten Niveau", teilte die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens (umfasst die kreisfreien Städte Zweibrücken, Pirmasens und Pirmasens und unter anderem den Landkreis Südwestpfalz) gestern mit. Mit den absehbaren Einflüssen des Saisonendes in weiten Teilen des Gastgewerbes und der ungünstigen Witterung gerade für das Baugewerbe, den Gerüstbau, den Garten- und Landschaftsbau und das Dachdeckerhandwerk sei allerdings in den nächsten Wochen mit der saisonalen Wende zu rechnen. Die Agentur für Arbeit zählte im November insgesamt 17 267 Arbeitslose. Das waren 83 beziehungsweise 0,5 Prozent weniger als im Oktober.

"Der Arbeitsmarkt zeigte sich in den vergangenen Wochen in den westpfälzischen Städten und Landkreisen stabil. Dies ist nicht unüblich, denn der November ist Jahr für Jahr ein Monat ohne große Ausschläge", so Martina Sarter, stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens zur aktuellen Entwicklung.

In der Stadt Zweibrücken waren im November 1290 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 24 beziehungsweise 1,8 Prozent weniger als im Oktober und 49 beziehungsweise 3,7 Prozent weniger als im November des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 7,3 Prozent im Oktober auf nun 7,2 Prozent zurückgegangen. Sie lag um 0,3 Prozentpunkte unter der des Novembers des vergangenen Jahres.

Im Landkreis Südwestpfalz waren im November 2129 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 18 beziehungsweise 0,8 Prozent weniger als im Oktober und 108 beziehungsweise 4,8 Prozent weniger als im November des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote lag wie im Oktober bei 4,1 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahresmonats. Dem Arbeitgeberservice wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus dem Landkreis Südwestpfalz 81 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren eine weniger als im vergangenen Monat und elf weniger als im November des vergangenen Jahres. Damit befanden sich zum Zähltag noch 298 offene Stellen im Bestand. Die Zahl der Menschen in unserer Region, die nach einem Arbeitsplatz Ausschau halten, ist im vergangenen Monat nahezu konstant geblieben. Foto: dpa