1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Kleinbundenbach: Neuer Kindergarten gegenüber der Reitsporthalle

Jahresvorschau Kleinbundenbach 2021 : Neuer Kindergarten gegenüber der Reitsporthalle

Kleinbundenbach hält den vom Kreis gewünschten Standort im Neubaugebiet für unrealistisch.

Eine Kindertagesstätte direkt vor Ort ist das Ziel für das Jahr 2021. Kleinbundenbachs Ortsbürgermeister Manfred Gerlinger und die Ratsmitglieder sehen sich bei dieser Einschätzung in Einklang mit der Bürgermeinung. Bei der Standortfrage sehen die Kommunalpolitiker vor Ort die Sache nüchtern. Den Wunsch der Fachbehörde bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz, einen Platz im künftigen Neubaugebiet zu finden, hält Ortsbürgermeister Gerlinger für nicht realistisch. „Natürlich wäre das auch voll und ganz in unserem Sinn, aber mit den Neubaugebiet sind wir noch lange nicht soweit – und die Kindertagesstätte muss schnell kommen.“ 

Über Jahrzehnte hinweg besuchten die Kinder aus Groß- und Kleinbundenbach die für sie geschaffene Einrichtung im benachbarten Großbundenbach, wo früh nach Bildung der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land aus dem ehemaligen Rathaus der Bürgermeisterei ein Kindergarten geschaffen wurde. Mit viel Eigenleistung der Bürger aus beiden Orten. Es ist ein gemeinsames Werk gewesen, wie auch die Namensbezeichnung der Einrichtung erkennen ließ: Bundenbacher Kindertagesstätte. 

Keinen Einfluss auf die bestehende Zusammenarbeit hatte dabei die jüngste Entwicklung, nach welcher zuletzt mehr Kinder aus Kleinbundenbach die Einrichtung besuchten als Kinder der Standortgemeinde. Sand ins Getriebe einer jahrzehntelang guter Zusammenarbeit streute letztendlich der bekannte Hickhack in der Frage, wie der bauliche Bestand in Großbundenbach kostengünstig erweitert werden kann.

Als Kosten stiegen und kein gemeinsamer Nenner gefunden wurde, hatte der Ortsgemeinderat von Kleinbundenbach noch vergangenes einstimmig dafür votiert, in Sachen Kindergarten eigene Wege zu gehen. Standort soll laut Manfred Gerlinger die Fläche gegenüber der Reitsporthalle sein. Erste Gespräche seien geführt. „Dieser Bereich liegt an keiner vielbefahrenen Ortsstraße. Der gemeindliche Bolzplatz unterhalb der Reitsporthalle kann von den Kindern und Erzieherinnen für die Arbeit mitgenutzt werden. Greifbar die Nähe zum Gemeindewald. Hier sehen wir die Kleinen als Zukunftsträger unseres Ortes bestens aufgehoben“, so Manfred Gerlinger im Gespräch mit dem Pfälzischen Merkur. Jetzt gelte es, die Finanzierung auszuloten.

Auf eigenen Faust hin wurden bereits bauliche Überlegungen angestellt. Etwa die neue Kita in Kleinbundenbach in Modulbauweise aus dem Boden zu stampfen. „Bis die Entscheidung im Rat fiel, dass wir künftig auf eigenen Füßen in Sachen Kita stehen wollen, habe nicht ich allein schlaflose Nächte gehabt, aber das Feedback innerhalb der Dorfgemeinschaft zeigte uns, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist“, sagt Ortsbürgermeister Gerlinger.  

Neben dem Ziel Kindertagesstätte tut sich in der idyllischen Ortschaft auf der Sickingerhöhe einiges für „Betreutes Wohnen“. Ein Investor ist hier am Werk. Auf dem Gelände der früheren Dorfwirtschaft Maurer werden Wohnungen für Betreutes Wohnen entstehen. Im zweiten Schritt kleine Eigenheime für ältere Menschen. Die vor dieser Baustelle liegende Haltestelle will die Ortsgemeinde deshalb jetzt schon barrierefrei umgestaltet wissen.