1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Kinder sollen fürs Leben gerüstet werden

Kinder sollen fürs Leben gerüstet werden

Bewegt sein - in Geist, Körper und Seele. Das ist die Maxime in der Großsteinhauser Kindertagesstätte. "Unser Konzept besteht auch drei Säulen - der Bewegung, der Natur und dem sozialen Bereich", erklärt die Leiterin Marlene Burgey, die auch die Vermittlung religiöser Werte als sehr wichtig sieht.

Die Tagesstätte wird in zwei Gruppen und als Ganztagskindergarten betrieben, der von 7.15 bis 16.15 Uhr geöffnet hat. Derzeit besuchen 33 Kinder, darunter sieben in einem Alter unter drei Jahren die Kita. Sie wurde mit dem Qualitätssiegel "Bewegungskindergarten" ausgezeichnet. In einer solchen Einrichtung soll unter anderem die Sprach- und Sozialkompetenz der Kinder gefördert werden. Ein Bewegungskindergarten zeichnet sich unter anderem aus durch: möglichst viel freie Bewegungs- und Spielzeit für die Kinder, kindgerechte und bewegungsfreundliche Ausstattung, täglich angeleitete Bewegungsspiele und wöchentliche Bewegungsstunden, besondere Qualifikation und Fortbildung der Erzieherinnen, Einbeziehung und Information der Eltern, Kooperation mit Sportvereinen, Schulen, Behörden und pädagogischen Einrichtungen. So erwartet die Kleinen auf dem Außengelände der Tagesstätte ein naturnaher Spielplatz, den ehrenamtliche Helfer aus dem Ort in über tausend Arbeitsstunden gebaut haben.

Die Großsteinhauser Kita arbeitet auch mit dem Würzburger Trainingsprogramm für Vorschulkinder. Dieses beginnt mit Lauschspielen zum Üben des genauen Hinhörens und soll einen Einblick in die Lautstruktur der gesprochenen Sprache zu vermitteln.

Die Tagesstätte sei ins Dorfleben in Großsteinhausen voll integriert. So organisiere sie den Martinsumzug. Auch die Natur und die Einrichtungen im Ort würden ausgiebig genutzt.