1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

John Deere ehrt 103 Jubilare und herausragende Mitarbeiter

John Deere ehrt 103 Jubilare und herausragende Mitarbeiter

Homburg/Zweibrücken. Zum zwölften Mal wurden gestern zahlreiche Mitarbeiter der Zweibrücker John-Deere-Werke für besondere Leistungen ausgezeichnet. Dieses als "Recognition" bezeichnete Konzept der gezielten Würdigung ist seit 1999 fester Bestandteil der Unternehmenskultur in Zweibrücken

Homburg/Zweibrücken. Zum zwölften Mal wurden gestern zahlreiche Mitarbeiter der Zweibrücker John-Deere-Werke für besondere Leistungen ausgezeichnet. Dieses als "Recognition" bezeichnete Konzept der gezielten Würdigung ist seit 1999 fester Bestandteil der Unternehmenskultur in Zweibrücken. Seit einigen Jahren dient der Anlass auch dazu, Patentinhaber und langjährige Mitarbeiter mit 25, 40 oder auch 45 Jahren Unternehmenszugehörigkeit zu würdigen. Der Zweibrücker John-Deere-Geschäftsführer Ralf Gaa betonte in seinen einführenden Worten zur traditionellen "Recognition Party" im Schlossberghotel Homburg, in denen er gänzlich auf einen Einblick in die Geschäftslage verzichtete, vor allem die Bedeutung des Engagements seiner Vorgänger für diese besondere Form der Anerkennung besonderer Leistungen innerhalb der John-Deere-Belegschaft. "Ich bin jetzt 21 Jahre im Unternehmen. Und ich musste feststellen, dass nicht alle Initiativen so lange geblieben sind wie diese." Gaa bezeichnete das Verfahren des Erkennens und Anerkennens von Leistungen als "herausragendes Gut. Die Intention ist es, dass wir alle, ganz gleich ob Vorgesetzter oder Mitarbeiter, immer mal wieder daran erinnert werden, dass über das Jahr hinweg außergewöhnliche Leistungen innerhalb der Belegschaft erbracht werden." Der Zweibrücker John-Deere-Geschäftsführer ordnete das Projekt auch in Zahlen ein. So habe man mit der gestrigen Veranstaltung in den zurückliegenden zwölf Jahren insgesamt 582 Mitarbeiter für außerordentliche Leistungen gewürdigt. "Und wir ehren heute insgesamt 103 Jubilare. Ich glaube, das ist eine beeindruckende Zahl, auf die das Zweibrücker Werk stolz sein kann." thw