1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

IG Metall und Terex einigen sich auf Prämie für Leiharbeiter

IG Metall und Terex einigen sich auf Prämie für Leiharbeiter

Zweibrücken. Der Zweibrücker Kranbauer Terex zahlt seinen Leiharbeitern dieses Jahr eine Prämie. Das erklärte am Freitag Ralf Cavelius (Foto: pm), für Terex zuständiger Gewerkschaftssekretär der IG Metall Homburg-Saarpfalz. Cavelius: "Leiharbeiter erhalten ab einem halben Jahr Einsatz bei Terex 500 Euro Prämie. Ab einem Jahr gibt es 1000 Euro

Zweibrücken. Der Zweibrücker Kranbauer Terex zahlt seinen Leiharbeitern dieses Jahr eine Prämie. Das erklärte am Freitag Ralf Cavelius (Foto: pm), für Terex zuständiger Gewerkschaftssekretär der IG Metall Homburg-Saarpfalz. Cavelius: "Leiharbeiter erhalten ab einem halben Jahr Einsatz bei Terex 500 Euro Prämie. Ab einem Jahr gibt es 1000 Euro." Der Metaller zeigte sich erfreut über die Zahlung dieser Prämie, machte aber deutlich: "Terex geht es blendend." Es sei nur korrekt, die Leiharbeiter daran teilhaben zu lassen. Cavelius kritisierte: "Terex hat derzeit 1994 Beschäftigte. 530 davon sind Leiharbeiter. Das ist deutlich zu hoch." Michael Wöhler (Foto: pm), Terex-Personalchef, erklärte dazu auf Merkur-Anfrage: "Unser Ziel für die nächsten Monate ist es, den Anteil der Leiharbeiter auf 20 Prozent zu senken." Ferner setze sich Terex dafür ein, dass die Leiharbeitsfirmen ihre Mitarbeiter künftig einheitlich bezahlen. Die Verhandlungen liefen. Bezüglich der Prämie wies Wöhler darauf hin, dass einige Leiharbeiter in den Genuss einer doppelten Prämie kommen. Ende des Jahres werde die in 500 und 1000 Euro gestaffelte Prämie an Leiharbeiter, die dann immer noch bei Terex arbeiten, als eine Art Weihnachtsgeld erneut gezahlt. eck