1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Helmut Reichling: Ich hätte Abschiedsfeier nicht verdient

Helmut Reichling: Ich hätte Abschiedsfeier nicht verdient

Zweibrücken. Aufregung gab es im Stadtrat auch um den bevorstehenden Machtwechsel in Zweibrücken. Walter Hitschler (FDP) "beanstandete", dass Bürgermeister Rolf Franzen Einladungen zur Amtseinführungsfeier des künftigen Oberbürgermeisters Kurt Pirmann am 5. Juni verteilt habe, "aber von der Verabschiedung von OB Helmut Reichling steht hier kein Wort"

Zweibrücken. Aufregung gab es im Stadtrat auch um den bevorstehenden Machtwechsel in Zweibrücken. Walter Hitschler (FDP) "beanstandete", dass Bürgermeister Rolf Franzen Einladungen zur Amtseinführungsfeier des künftigen Oberbürgermeisters Kurt Pirmann am 5. Juni verteilt habe, "aber von der Verabschiedung von OB Helmut Reichling steht hier kein Wort". Hitschler: "Auch wenn wir nicht mit allem einverstanden waren, wollen wir ihm ja auch nochmal die Meinung sagen." Franzen müsse deshalb als Bürgermeister auch zu einer Abschiedsfeier für Reichling einladen, sagte Hitschler und stieß damit auf beifälliges Kopfnicken im Rat. Franzen entgegnete, das Vorgehen sei "ganz eng mit Reichling abgesprochen und entspricht dem Wunsch des amtierenden OB". Reichling bestätigte dies gestern aus dem Urlaub telefonisch auf Merkur-Anfrage: "Ich gehe nicht in den Ruhestand, sondern bin als erster Oberbürgermeister der Stadt von den Bürgern abgewählt worden. Da hat man keine Verabschiedung verdient, das fände ich irgendwie unpassend." Auch bei seiner letzten Ratssitzung am 30. Mai wolle er "keine Reden, sondern Business as usual". lf

FDP-Fraktionschefin Ingrid Kaiser hat sich anders als ihre Fraktionskollegen an der Abstimmung über kommunales Wahlrecht für alle Ausländer beteiligt - und wie im Merkur angekündigt für die Resolution gestimmt (ebenso Florian Scharfenberger, FWG). Kaisers gestern zitierte Aussage, ihr fehle "die Sachkompetenz, darüber zu entscheiden", bezog sich allein auf die (mehrheitlich angenommene) Resolution zum Bleiberecht für geduldete Ausländer.