1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Geldspritze aus Mainz soll bei Planungen für City-Sanierung helfen

Geldspritze aus Mainz soll bei Planungen für City-Sanierung helfen

Zweibrücken. Unverhofft schnell hat Mainz das Füllhorn über der Rosenstadt ausgeschüttet. Das machte Zweibrückens Stadtplaner Harald Ehrmann gestern deutlich. Der Merkur fragte bei Ehrmann nach, wofür genau die 450 000 Euro, die die rheinland-pfälzische Innenstadt für die Innenstadtentwicklung bewilligt hat (wir berichteten gestern), ausgegeben werden sollen

Zweibrücken. Unverhofft schnell hat Mainz das Füllhorn über der Rosenstadt ausgeschüttet. Das machte Zweibrückens Stadtplaner Harald Ehrmann gestern deutlich. Der Merkur fragte bei Ehrmann nach, wofür genau die 450 000 Euro, die die rheinland-pfälzische Innenstadt für die Innenstadtentwicklung bewilligt hat (wir berichteten gestern), ausgegeben werden sollen. "Um das konkret zu beantworten, muss ich den Förderbescheid aus Mainz abwarten. Der wird erst in den nächsten Wochen in Zweibrücken eintreffen", so Ehrmann. Bislang habe Mainz erst grundsätzlich signalisiert, dass von den 450 000 Euro 350 000 für den Bereich Innenstadt/Herzogvorstadt und 150 000 Euro für das Gebiet Obere Vorstadt/Luitpoldstraße investiert werden sollen. Der Stadtplaner: "Dank der 450 000 Euro können wir auf jeden Fall das Wettbewerbsverfahren durchführen, das klären soll, wie die Fußgängerzone genau verschönert und saniert werden soll. Ferner werden wir einige private Modernisierungsmaßnahmen in dem Bereich unterstützen können." Für das Gebiet Obere Vorstadt/Luitpoldstraße, das mit 150 000 Euro gefördert wird, skizziert Ehrmann die Verwendung wie folgt: "Wir werden auch hier private Modernisierungsmaßnahmen unterstützen, im Bereich der ehemaligen Bahnliegenschaften können Sanierungen vorgenommen werden und der Rückbau eines Gebäudes in der Alten Bubenhauser Straße (Gaststätte "Zum kleinen Lamm", d. Red.) und damit verbundene Folgearbeiten können damit finanziert werden. Desweiteren können wir mit den 150 000 Euro die weiteren Planungen für die Alte Ixheimer Straße vorantreiben." Hintergrund ist, dass die Alte Ixheimer Straße dringend in der Optik verbessert werden müsse. eck