Gebäudebörse in Arbeit

Zweibrücken/Pirmasens. Gähnende Leere hat in zunehmendem Maße Gebäude in der Region ergriffen. Teilweise drohen manche Ortskerne gar zu veröden. Schuld ist der Bevölkerungsrückgang. Horst Wonka präsentierte vor einem Jahr bei einer Tagung von Ilek (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept) in Wallhalben einen Vorschlag, wie dem Problem der Immobilien-Leerstände begegnet werden könnte

Zweibrücken/Pirmasens. Gähnende Leere hat in zunehmendem Maße Gebäude in der Region ergriffen. Teilweise drohen manche Ortskerne gar zu veröden. Schuld ist der Bevölkerungsrückgang. Horst Wonka präsentierte vor einem Jahr bei einer Tagung von Ilek (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept) in Wallhalben einen Vorschlag, wie dem Problem der Immobilien-Leerstände begegnet werden könnte. Wonka schlug vor, eine Zentraldatei einzurichten, die Gebäude auflistet, welche bereits leer stehen oder bei denen es in absehbarer Zeit der Fall sein wird. Eine solche Gebäudebörse solle online gestellt werden, so dass alle Interessenten schnell darauf zugreifen könnten. "Der Bedarf für eine solche Gebäudebörse ist vorhanden", war sich Wonka sicher. Es müssten nur noch entsprechend viele Objekte registriert werden, damit diese Börse auch ein vernünftiges Angebot biete.Nun, ein Jahr später, fragte der Pfälzische Merkur bei Wonka nach, wie weit das Projekt gediehen ist. "Das Ganze hat sich noch herausgezögert", erklärt Wonka. Andere Ilek-Projekte wären bevorzugt behandelt worden. Aber die ersten Hausaufgaben seien gemacht. So hätten Landrat Hans Jörg Duppré und der Kreisrat Ende Oktober bei einer Vorstellung der Gebäudebörse ihre Unterstützung zugesichert. Wonka hofft, dass die Gebäudebörse "im zweiten Halbjahr 2009 steht".

Elke Dilzer, Regional-Managerin der Leader-Region Pfälzerwald bei der Kreisverwaltung in Pirmasens, ist ebenfalls mit dem Projekt Gebäudebörse betraut. Sie fürchtet, dass Wonkas Zeitplan "etwas optimistisch" ist. Möglicherweise werde die Börse erst später ins Netz gestellt. Einen Termin will sich nicht nennen. "Es sollen Fördermittel für dieses Projekt fließen", erklärt sie. Und die Frage der Förderung sowie weitere Aspekte müssten noch geklärt werden.