1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Ich und mein LieblingsbuchMystischer Wechsel zwischen zwei WeltenSpannendes und Magisches von Drachen, Piraten und einer PrinzessinMutige Kinder als Top-AgentenEine zauberhafte Geschichte über FreundschaftIndianer, Pferde und ein HalbblutDer große Traum v

Ich und mein LieblingsbuchMystischer Wechsel zwischen zwei WeltenSpannendes und Magisches von Drachen, Piraten und einer PrinzessinMutige Kinder als Top-AgentenEine zauberhafte Geschichte über FreundschaftIndianer, Pferde und ein HalbblutDer große Traum v

Mein Lieblingsbuch "Top Secret: Der Agent" von Robert Muchamore ist das erste Buch einer Reihe von acht Bänden. James Robert Choke, ein elfjähriger Junge, muss ins Kinderheim, weil seine Mutter gestorben ist. Dort wird er dazu angestiftet, Autos zu demolieren oder in Läden einzubrechen. Deshalb wird er von der Polizei verhört

Mein Lieblingsbuch "Top Secret: Der Agent" von Robert Muchamore ist das erste Buch einer Reihe von acht Bänden. James Robert Choke, ein elfjähriger Junge, muss ins Kinderheim, weil seine Mutter gestorben ist. Dort wird er dazu angestiftet, Autos zu demolieren oder in Läden einzubrechen. Deshalb wird er von der Polizei verhört. CHERUB, eine britische Geheimorganisation, die im Zweiten Weltkrieg gegründet wurde und Kinder als Agenten einsetzt, rettet James wegen seiner herausragenden mathematischen Begabungen vor der Polizei. Bei CHERUB muss er seinen Namen aus Sicherheitsgründen auf James Adams ändern und die Grundausbildung bestehen, wobei Kerry, seine Kameradin, ihm eine große Hilfe ist. Überrascht ist er, als seine Schwester Lauren ebenfalls bei der Organisation aufgenommen wird. Schnell bekommt er seinen ersten Auftrag, bei dem er einen Anschlag auf Führungskräfte der Ölindustrie verhindern soll. Dann überstürzen sich die Ereignisse und er gerät in Lebensgefahr . . .David Ehresmann, 13 Jahre

An meinem Lieblingsbuch "Ayani- Die Tochter des Falken" aus der Mysteria- Triologie von Peter Freund gefällt mir am besten, dass es spannend geschrieben ist. Da es drei Bände gibt und jedes spannend aufhört, vergeht auch nicht die Lust daran, das nächste Buch zu lesen. Das Buch handelt von einem Jungen namens Niko Niklas, der mithilfe eines magischen Umhangs den Weg nach Mysteria, der Welt hinter den Nebeln findet. Dort erfährt er, dass Ayani seine Schwester ist und dass Mysteria von einem bösen Tyrannen, Rhogarr von Khelm, beherrscht wird. In dem ersten Band erhält er das sagenumwobene Schwert, Sinkkâlion, und wird damit zu Rhogarrs größtem Feind. Als Ayanis Ziehbruder Arawynn dann für sie in einer Schlacht mit Rhogarr sein Leben opfert, erfährt sie erst, dass sie die geheimnisvolle Tochter des Falken ist, die das Schicksal von Mysteria wenden kann. Als Tochter des Falken kann sie in der Nacht des Mirakelmondes ihren Ziehbruder von der Insel der Tränen wieder zu den Lebenden zurückholen. Niko reist ihr hinterher und bekommt durch einen Trick die Zügel des Odhur, mit denen er seinem Pegaross Flügel verleihen kann. Als Arawynn dann gar nicht mehr zu den Lebenden möchte, weil es gegen den Willen der Unsichtbaren wäre, muss Ayani wieder zurück durch eine Falle, die sie alleine mit Sinkkâlion nicht überleben kann. Kann Niko ihr noch zu Hilfe kommen, um in der Nacht des Mirakelmondes die Prophezeiung zu erfüllen?

Isabell Gulich, 12 Jahre

Mein derzeitiges Lieblingsbuch heißt "Stadt aus Sand" und die Autoren sind Pierdomenico Baccalario, Enzo D'Alò, Gaston Kaboré und Barbara Neeb. In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Rokia, deren Großvater von dem großen Fürsten Sanagò, der Leuten die Seele aussaugt, gefangen genommen wird. Schließlich macht sich Rokia auf dem Weg, um ihren Großvater zu retten und lernt die Künste der Magie kennen. An dem Buch gefällt mir so gut, dass es spannend, immer wieder überraschend und auch etwas gruselig ist.

Tabea Ruf, 11 Jahre In meinem Lieblingsbuch "Syren" von Angie Sage geht es um einen Zauberlehrling namens Septimus Heap und seine Freunde. Beim Handelsposten zeigt Milo Banda (Jennas Vater) den Freunden eine Truhe mit tausenden von Bleirollen. Als Feuerspei, der Drache von Septimus, das Bankett auffrisst, muss er mit Septimus das Schiff verlassen. Jenna, die Prinzessin der Burg und Beetle begleiten ihn. In einem Gewitter wird Feuerspei nahezu tödlich vom Blitz getroffen. Sie müssen auf einer kleinen Insel notlanden. Septimus trifft auf Syrah, die ihm den Drachen heilt, aber dafür muss er sie von einem bösen Geist befreien. Als die Cerys (Schiff von Milo Banda) auf einer Sandbank aufläuft, wird es von Piraten überfallen. Die Freunde sperren die Bleirollen im Laderaum ein. Dort erwecken die Bösewichte aus den Bleirollen 5000 mächtige Dschinnkrieger, die den Befehl erhalten, Jennas Burg zu zerstören. Nur Septimus und seine Freunde können sie jetzt noch aufhalten.

Ich finde dieses Buch besonders gut, da es bis zum Schluss spannend ist und von Magie handelt.

Marc Röder, 10 Jahre

An meinem Lieblingsbuch "Talitha Running Horse", geschrieben von Antje Babendererde, gefällt mir so gut, dass man etwas von der Kultur der Lakotas heutzutage lernt, ihrem Alltag, ihren Festen und den Menschen. In dem Buch geht es um die 14-jährige Talitha Running Horse. Talitha ist ein Halbblut, halb Lakota-Indianer und halb Weiße. Deshalb wird sie verspottet, selbst von der Verwandtschaft. Sie liebt Pferde, und die neuen Nachbarn haben einige Appaloosapferde. Hier lernt sie reiten und verliebt sich sofort in ein kleines Stutfohlen - und in den Sohn der Nachbarn, Neil Thunderhawk.

Aber bald brennt der Trailer, in dem das Mädchen mit ihrem Vater lebt, ab. Deshalb müssen sie zu der Verwandtschaft ziehen, und Talitha sieht die Pferde kaum noch. Als der Vater auch noch unschuldig ins Gefängnis muss, hat Talitha wirklich kein leichtes Leben mehr.

Alena Dusch, 13 Jahre

In meinem Lieblingsbuch "Freundschaftszauber" aus der Reihe der Sternenschweifbücher von Linda Chapman geht es darum, wie Freundschaft entstehen kann. Laura ist überglücklich als sie erfährt, dass ein neues Mädchen in die Nachbarschaft gezogen ist. Sofort besuchen Sternenschweif und sie Julia, das neue Mädchen, und sie verstehen sich von Beginn an. Sie ist Laura sogar eine große Hilfe bei einem Schulprojekt. Da sie bei dem Kauf von ihrem neuen Zuhause, einem Bauernhof, gleichzeitig auch das Pferd gekauft haben, scheint alles perfekt. Sie können zusammen überall hin reiten! Doch das Pferd, Mystery, ist ziemlich misstrauisch, da es sehr vernachlässigt wurde. Mystery will auch nichts mit Julia zu tun haben, obwohl sie ihm ihre ganze Liebe schenkt. Nachts besuchen Laura und Sternenschweif Mystery heimlich, doch er will nicht auf sie hören. Alle Versuche herauszufinden was Mystery so misstrauisch macht, scheitern. Können Laura und Sternenschweif Mystery doch noch umstimmen, freundlich zu Julia zu sein, oder muss er verkauft werden? Mir gefällt dieses Buch deshalb so gut, weil es bis zum Schluss spannend bleibt.

Bianca Gulich, 10 Jahre

Mein Lieblingsbuch heißt "Traumpferd gesucht" und wurde von Andrea Pabel geschrieben. In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Fee, das unbedingt ein Pferd haben will. An ihrem 13. Geburtstag geht ihr Wunsch in Erfüllung. Aber als sie ihr Pferd endlich hat, merkt sie, dass das alles doch nicht so einfach ist... Ich finde gut, dass Fee ihren Pferdetraum nicht aufgegeben hat. Das Buch ist sehr gut geschrieben, weil die Autorin sich selbst mit Pferden gut auskennt.

Tabea Dusch, 10 Jahre