Ein Spielplatz nach Wunsch

Martinshöhe. Gute Nachrichten für die Martinshöher Kinder. Am kommenden Samstag, 9. Oktober, wird um 14 Uhr der neue naturnahe Spielplatz in der Goethestraße eröffnet. "Hierzu sind alle herzlich eingeladen", erklärt Ortsbürgermeister Klaus Sprengard (Foto: pm). Für den Nachwuchs hat die Gemeinde Würstchen, Cola, Limo und Sprudel besorgt, die kostenlos angeboten werden

Martinshöhe. Gute Nachrichten für die Martinshöher Kinder. Am kommenden Samstag, 9. Oktober, wird um 14 Uhr der neue naturnahe Spielplatz in der Goethestraße eröffnet. "Hierzu sind alle herzlich eingeladen", erklärt Ortsbürgermeister Klaus Sprengard (Foto: pm). Für den Nachwuchs hat die Gemeinde Würstchen, Cola, Limo und Sprudel besorgt, die kostenlos angeboten werden. Vor allem sollen die Kinder aber die neuen Spielgeräte testen. Sprengard hofft deshalb auf bestes Wetter, damit die Kleinen die Tauglichkeit der Geräte gleich nach Herzenslaune prüfen können. Der naturnahe Spielplatz in der Ortschaft wurde in den vergangenen Wochen fertiggestellt. Die Laucher Firma Spielart lieferte für 19 373 Euro die Geräte - unter anderem einen Spielturm, der wohl als Hauptattraktion bezeichnet werden kann. Dieser hat neben einer Rampe auch eine Kletterwand und zwei Stangen.Außer dem Turm gibt es noch einen Steigstamm, eine Sitzgruppe und zwei Bänke an den Spielbaustellen. Diese wurden mit einer Pergola überdacht. "Das Projekt ließ lange auf sich warten und konnte nun endlich durchgeführt werden", sagt Ortsbürgermeister Klaus Sprengard, der sich in den letzten Monaten vehement für den Spielplatz eingesetzt hatte. Die Gestaltung orientiere sich an den Wünschen der Martinshöher Kinder, die sich mit Zeichnungen und Modellen an der Planung beteiligt haben, unterstreicht der Ortsbürgermeister im Merkur-Gespräch. Die eigentlichen Bauarbeiten wurden für rund 30 000 Euro von der Niedermohrer Firma Mast durchgeführt. nob