1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Ein schweres Unwetter und die Folgen auf der Bühne

Ein schweres Unwetter und die Folgen auf der Bühne

„Ein Malzochs im Hühnerstall“ wird am Feiertag 3. Oktober, seine Premiere erleben. Das elfköpfige Ensemble der Theatergruppe des TV Oberbexbach steckt mitten in den Proben. Viele werden gespannt sein auf das neue Werk.

Das Warten hat nun bald ein Ende, denn genau am 3. Oktober steigt die Premiere des neuen Theaterstücks "Ein Malzochs im Hühnerstall", also genau die richtige Abwechslung zum Ausklang des Feiertags. Eifrig ist die 11-köpfige Besetzung in den letzten Zügen der Proben und der Titel lässt bereits erahnen, in welchem Ortsteil das Ganze spielt. Spartenleiter Patrick Weber hat das Original von Erich Koch mit seiner Truppe entsprechend lokal aufgepeppt.

Ein schweres Unwetter über Niederbexbach ist die Ursache für die Versammlung einer ganzen Reihe skurriler Personen auf dem Hof der ledigen Bäurin Friedel, den sie mit ihren männerverachtenden Nichten und dem scheinbar zurückgebliebenen Knecht Toni bewirtschaftet. Nachbarin Gundel hat ihren letzten Knecht verscheucht, Viehhändler Kuni versucht, seine Tochter an den Mann zu bringen und Kupplerin Paula zwingt ihren Mann zu einigen schrulligen Aktionen, um Friedels Anwesen in ihre Hand zu bekommen. Alkohol und Missverständnisse lassen zunächst keinen guten Ausgang dieser Nacht vermuten.

Karten gibt es ab sofort für acht Euro bei Optik Schuck, Bexbach, Rathausstraße und in der Rathausapotheke in Oberbexbach , Frankenholzer Straße (am Kreisel) sowie bei Emelie Hartmann unter Tel. (0 68 26) 89 05.

Aufführungstermine: Samstag, 3. Oktober, 19.30 Uhr; Sonntag, 4. Oktober, 15.30 Uhr; Freitag, 9. Oktober, und Samstag, 10. Oktober, jeweils 19.30 Uhr. Einlass zu den Abendvorstellungen ist 18 Uhr; sonntags 14.30 Uhr.