Verdienter Floriansjünger Wenn die Ehrungen ausgehen

Kleinbundenbach · Weil Manfred Gerlinger als Feuerwehrmann schon alle Auszeichnungen erhalten hat, mussten seine Kameraden kreativ sein.

 Manfred Gerlinger,Wehrführer der Löscheinheit Kleinbundenbach. Hat alle Ehrungen und Auszeichnungen. Deshalb konnte der Beigeordnete Thomas Hohn ihm jetzt noch noch einen Präsentkorb überreichen zum Dank für die Leistungen und Arbeit.

Manfred Gerlinger,Wehrführer der Löscheinheit Kleinbundenbach. Hat alle Ehrungen und Auszeichnungen. Deshalb konnte der Beigeordnete Thomas Hohn ihm jetzt noch noch einen Präsentkorb überreichen zum Dank für die Leistungen und Arbeit.

Foto: Norbert Schwarz

Kaum zu glauben: Manfred Gerlinger ist nicht allein dienstältester Wehrführer in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, an Ehrungen und Auszeichnungen hat der Feuerwehrmann gleichfalls alles schon erhalten. Als jetzt Ehrungen und Beförderungen bei der Löscheinheit in Kleinbundenbach zum Familientag angesagt waren, war deshalb das Rätselraten darüber groß, wie der altgediente „Feuerwehrchef“ geehrt werden kann. „Sachwerte im Präsentkorb“ lautete die Lösung.

Feuerwehrmann Manfred Gerlinger ist, was die Belange der Feuerwehr im Reiterdorf Kleinbundenbach auf der Sickingerhöhe angeht, einfach auf den Nenner gebracht eine Institution. Bereits in den frühesten Jugendjahren trat Gerlinger der örtlichen Löscheinheit bei, durchlief alle Ausbildungsstufen und steht seit vielen Jahren an der Spitze der örtlichen Löscheinheit. Inzwischen sogar als Ortsbürgermeister, doch das sei gewiss nicht das schlechteste Zeichen, stellte Manfred Gerlinger augenzwinkernd fest und meinte, dass es engagierte Feuerwehrleute schließlich bis zum Verbandsbürgermeister bringen würden und weiterhin Feuerwehrmann mit größtem Engagement blieben. Der Augenkontakt ruhte dabei auf Björn Bernhard, welcher gleichfalls zur großen Gratulantenschar zählte, als es darum ging die Leistungen und Verdienst von Manfred Gerlinger für das Löschwesen allgemein und insbesondere für Kleinbundenbach zu würdigen.

Als 16-Jähriger wurde der heutige Wehrführer Feuerwehrmann. Seit Gründung der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land waren damals gerade zwei Jahre vergangen. Ortwin Ruf prägte damals die Wehr. Zum Jahresende wird Manfred Gerlinger den Ehrendienst quittieren. Das gesetzliche vorgeschriebene Ende steht dann ohnehin wegen Erreichens der Altersgrenze an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort