Die Straußjugend lässt es krachen

Die Kerwe-Tradition wird in Ernstweiler von den Straußbuben und Straußmädchen gepflegt. Traditionell steigt die Ernstweiler Kerb am zweiten Wochenende im Oktober, also vom 10. bis 15 Oktober, wobei von Freitag bis Mittwoch tüchtig gefeiert wird. Veranstaltungsort ist das Ernstweilertal zwischen Prinzenpark und Ernstweilerhof. Zu den Höhepunkten der Kerb zählen insbesondere der Fackelumzug mit Feuerwerk, der Kerweumzug mit anschließender Kerweredd sowie der Hammeltanz. Das Programm wird lobenderweise in privater Initiative organisiert und finanziert. Am Freitag zieht die Straußjugend los, um die Kerb zu suchen. Ist die Kerb gefunden, lässt man sie hochleben. Am Abend trifft man sich zum Fackelumzug mit den Kindern aus Ernstweiler. Am Sonntagmorgen findet am Kerbeplatz das Rosenschießen statt. Nach dem Rosenschießen werden die Rosen an die Kerbesträuße gebunden. Danach geht es zum Frühschoppen. Traditioneller Umzug

Die Kerwe-Tradition wird in Ernstweiler von den Straußbuben und Straußmädchen gepflegt. Traditionell steigt die Ernstweiler Kerb am zweiten Wochenende im Oktober, also vom 10. bis 15 Oktober, wobei von Freitag bis Mittwoch tüchtig gefeiert wird. Veranstaltungsort ist das Ernstweilertal zwischen Prinzenpark und Ernstweilerhof.

Zu den Höhepunkten der Kerb zählen insbesondere der Fackelumzug mit Feuerwerk, der Kerweumzug mit anschließender Kerweredd sowie der Hammeltanz.

Das Programm wird lobenderweise in privater Initiative organisiert und finanziert. Am Freitag zieht die Straußjugend los, um die Kerb zu suchen. Ist die Kerb gefunden, lässt man sie hochleben. Am Abend trifft man sich zum Fackelumzug mit den Kindern aus Ernstweiler.

Am Sonntagmorgen findet am Kerbeplatz das Rosenschießen statt. Nach dem Rosenschießen werden die Rosen an die Kerbesträuße gebunden. Danach geht es zum Frühschoppen.

Traditioneller Umzug

Der traditionelle Umzug führt über die Hintergasse, Hofweg, Ernstweilerhangstraße, Freudenbergerhofstraße, Boulognestraße, Europaring, Bischweilerstraße, Freudenbergerhofstraße und Köhlstraße. Danach geht es weiter über Richthofenstraße, Hünefeldstraße,Freudenbergerhofstraße, Udetstraße, Manneberg, August-Bebel-Staße und Homburgerstraße. Beim Gasthaus "Alt Ernschwiller" wird der erste Strauß gesteckt, dabei gibt es eine Straußrede.

Danach findet in der Bautzenbachstraße die Kerberedd statt. Nach der Kerberedd geht es zum Festzelt, wo dann der zweite Strauß gesteckt wird. Im Gasthaus "Zum Beisl" wird schließlich der dritte Strauß gesteckt.

Kerb wird begraben

Der Umzug durchs Dorf hat Tradition.
Die Ernstweiler Straußbuben und Straußmädchen bei ihrer Tour. Foto: Wille/pma Foto: Wille/pma

Am Montagmorgen trifft sich die Straußjugend um neun Uhr am Dreiländereck zum Lumpenumzug. Am Dienstag trinken die Straußbuben und -mädchen das Straußbier. Hierbei läuft eine Menge Gerstensaft die durstigen Kehlen hinab: Wenn die ersten 30 Liter getrunken sind, geht es weiter in die nächste Kneipe um dort 15 Liter zu trinken.

Am Mittwoch wird die Ernstweiler Kerb schließlich begraben.

Weitere Informatioonen gibt es auf der Homepage der Straußjugend unter www.ernstweiler-straussbuben.de