St. Martinsumzug : Martinsfeuer und Zuckerbrezeln

„Sankt Martin war ein guter Mann…“, so erklang es gestern Abend aus vielen Kinderkehlen. Und zwar beim neuen Althornbacher Bürgerzentrum in der Ortsmitte, von wo es dann mit dem Reitersmann in römischer Uniform hinauf zur Grundschule und dem Kindergarten ging, wo bei Ankunft der Kinder und Erwachsenen ein kleines Martinsfeuer flackerte.

Mehr als 100 Kinder und Erwachsene kamen zum Martinsumzug des Althornbacher Kindergartens „Storchennest“, den auch die Kleinen aus Mauschbach und Dietrichingen besuchen, und gestern Abend mit Eltern oder Omas und Opas nicht fehlten. Singend waren sie vom Ausgangspunkt losgezogen und singend erinnerten sie an den Mann der guten Taten, der sinnbildlich hoch zu Roß vor ihnen hergezogen war. Allein die Witterung spielte diesmal nicht mit, doch alle trotzten dem feinen Regen, zumal sie dann unter der Überdachung bei der Grundschule alle Schutz fanden – bevor es dann die heiß ersehnte Martinsbrezel gab.