Die Enten halten ihr Versprechen

Zweibrücken. Die roten Merkur-Plastikenten, die im Juli beim Zweibrücker Stadtfest ihren großen Auftritt mit einem Wettschwimmen auf dem Schwarzbach hatten, lösten gestern mittag ihr Versprechen ein und wandelten den Erlös des Merkur-Entenrennens in Spendenschecks um

Zweibrücken. Die roten Merkur-Plastikenten, die im Juli beim Zweibrücker Stadtfest ihren großen Auftritt mit einem Wettschwimmen auf dem Schwarzbach hatten, lösten gestern mittag ihr Versprechen ein und wandelten den Erlös des Merkur-Entenrennens in Spendenschecks um. Schecks im Wert von jeweils 250 Euro gingen an die beiden Caritas- Einrichtungen des Hauses Sonne in Ixheim, die Tages- und Wohnförderstätte und den Sonderkindergarten. Als Vertretung der Enten, die sich derzeit schon auf das nächste Rennen in 2010 vorbereiten, war Merkur-Verlagsleiter Alexander Grimmer vor Ort. "Wir sind sehr glücklich über jeden gespendeten Euro, da in diesen Zeiten die Fördermittel sehr begrenzt sind", strahlte Marta Dörr. In zwei neue Puppenhäuser für die Kindergartenkinder werde das Geld investiert. Auch Winfried Hoffmann zeigte sich über die 250 Euro Spende glücklich: "Wir werden die Spende in die Förderung und die Anschaffung in Geräte, die zur Unterstützung der Kommunikation dienen, investieren."