Der Winter macht Pause

Im Vorfeld eines Tiefs über dem Atlantik wird zunehmend milde Luft von den Azoren ins Zweibrücker Land transportiert. Dabei überqueren uns Störungsgebiete mit Regen. In Verbindung mit der Schneeschmelze können Bäche und kleinere Flüsse über die Ufer treten. Von Sonntag auf Montag erreicht uns hinter einer weiteren Störungszone wieder etwas kältere Luft vom Nordatlantik

Im Vorfeld eines Tiefs über dem Atlantik wird zunehmend milde Luft von den Azoren ins Zweibrücker Land transportiert. Dabei überqueren uns Störungsgebiete mit Regen. In Verbindung mit der Schneeschmelze können Bäche und kleinere Flüsse über die Ufer treten. Von Sonntag auf Montag erreicht uns hinter einer weiteren Störungszone wieder etwas kältere Luft vom Nordatlantik. Vorerst gilt jedoch: Der Winter macht Pause.Vorhersage:

Donnerstag:

Ein spürbarer Südwestwind treibt dichte Wolken mit Regen über die Region. Vorsicht, zu Tagesbeginn kann es stellenweise noch zu gefährlichem Glatteis kommen! Die Temperaturen steigen tagsüber deutlich an, so dass der vorhanden Schnee abtaut.

Freitag:

Am Vormittag fällt nur gelegentlich etwas Regen. Zum Nachmittag überquert uns aus Frankreich das nächste Regengebiet. Zunehmend milder.

Samstag:

Immer wieder mal Wolkenlücken mit etwas Sonne. Weitgehend trocken und sehr mild.

Sonntag:

Anfangs noch einige Auflockerungen. Am Vormittag trübt sich der Himmel von Westen wieder ein und es beginnt zu regnen. Im Laufe des Abends können sich wieder einige Schneeflocken unter den Regen mischen.

Weiterer Trend:

Am Montag meist trüb und gelegentlich etwas Regen oder Schneeregen. Am Dienstag Wolkenlücken und nur vereinzelt etwas Regen oder Schnee. Am Mittwoch nach leichtem Nachtfrost zuerst etwas Schnee, später wieder Regen.

Wetterdaten fürs Land: Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag -2 bis 0, Freitag 3 bis 5, Samstag 4 bis 6, Sonntag 3 bis 5. Höchsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 4 bis 6, Freitag 6 bis 8, Samstag 9 bis 11, Sonntag 5 bis 7.