Neuer Karnevalsverein in Dellfeld gegründet Schwarzbachtaler Trolle suchen weitere Narren

Dellfeld · Der neue Karnevalsverein Schwarzbachtaler Trolle aus Dellfeld ist ins Vereinsregister eingetragen. Jetzt wollen die närrischen Dellfelder loslegen und freuen sich über Interessierte. Geplant sind Tanzgruppen, Büttenredner für Fasching und darüber hinaus lustige Veranstaltungen für die gesamte Familie.

 Raphael Dufour und Sascha Glahn haben mit ihren Familien in Dellfeld die Schwarzbachtaler Trolle ins Leben gerufen.

Raphael Dufour und Sascha Glahn haben mit ihren Familien in Dellfeld die Schwarzbachtaler Trolle ins Leben gerufen.

Foto: Cordula von Waldow

„Du lachst gerne und möchtest Teil einer tollen Gemeinschaft sein? Vor gar nicht allzu langer Zeit wurden wir durch das Säubern des Schwarzbachtals befreit. Wir stiegen aus den Tiefen des Schwarzbachs empor, drum rufen wir laut: ‚Troll-Lau’ im Chor!“ So stellen sich die Schwarzbachtaler Trolle aus Dellfeld auf ihrer Homepage vor.

Vor einem Jahr haben sich 13 Trolle dazu entschlossen, Dellfeld närrisch zu machen. Es war an einem legendären lustigen Freundschaftsabend, als den beiden Nachbarsfamilien Dufour und Glahn in Dellfeld beim Bier die Idee kam: „Wir gründen in Dellfeld einen Verein für die Kinder und für die Erwachsenen – im Schwarzbachtal und für das Schwarzbachtal.“ Als irgendjemand in der Runde ausrief: „Ach Gott, is das trollig!“ war spontan auch der Name geboren: Schwarzbachtaler Trolle. „Wir haben herumgefragt und für die Gründung schnell 13 Mitglieder gefunden“, erinnert sich der Vorsitzende, Raphael Dufour. Da mittlerweile das Thema Corona auch Fahrt aufgenommen hatte, verzögerte sich die Anerkennung als gemeinnütziger Verein. „Corona hat uns den Wind ganz schnell aus den Segeln genommen“, beschreibt Raphael Dufour.

Die im Herbst beantragte Vereinsregistrierung kam pünktlich zum Weihnachtsfest als Geschenk. Der Vorstand war sich einig: Jetzt können wir wirklich loslegen, Mitglieder werben, die Session 2021/22 planen. Ob sich die eine oder andere Veranstaltung auch außerhalb der „Fünften Jahreszeit“ bereits in diesem Jahr realisieren lässt, hängt von den dann gültigen Corona-Entscheidungen ab. Denn neben dem Aufbau verschiedener Tanzgruppen, Büttenrednern oder Sketch-Teams für Faschingsauftritte im Schwarzbachtal und bei befreundeten Vereinen soll es gemeinschaftliche Aktionen und Feste für die ganze Familie geben.

Wie viele Tanzgruppen für jedes Alter letztlich eingerichtet werden können, hänge von dem Zulauf ab, sowohl an Mitgliedern als auch an Trainern. Wenn möglich, soll, sobald die gesetzliche Lage es zulässt, der Übungsbetrieb aufgenommen werden. Wenngleich lustige Veranstaltungen zur Mitgliederwerbung aktuell ebenfalls auf Corona-Eis liegen, freut sich der Verein über die Anfrage von Interessierten und jeden, der mit Spaß in einer fröhlichen Gemeinschaft mitwirken mag. Raphael Dufour ist jedenfalls optimistisch gestimmt und lacht: „Darauf ein dreifaches Troll-Lau!“

Dem Vorstand der Schwarzbachtaler Trolle gehören an:
Vorsitzender Raphael Dufour, 2. Vorsitzender Sascha Glahn, Kassiererin Sabrina Wolf-Krieger, Schriftführerin Jasmine Glahn, Beisitzer Anne Glahn, Jonas Stock, Michael Leiner, Klaus Gessner und Torben Freyler.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort