1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Das Contwiger Freibad kratzt am Besucherrekord

Das Contwiger Freibad kratzt am Besucherrekord

Das Warmfreibad in der größten Ortschaft der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land ist im Augenblick der Renner. 58 000 Besucher hat die Verantwortliche Jutta Döring bisher im Warmfreibad von Contwig gezählt.

Ob sich der Rekordbesuch aus dem Jahr 2003 wiederholen lässt - die Fachangestellte für Bäderbetrieb, wie die exakte Berufsbezeichnung von Jutta Döring lautet, lässt es offen und drückt natürlich beide Daumen, dass diese nunmehr seit zwölf Jahren bestehende Marke überboten werden kann.

Sollte aber dies nicht der Fall sein, dann wäre das auch nicht schlimm, sinniert die Contwiger Verantwortliche, die nunmehr seit 1977 in der Badeanstalt ihren Arbeitsplatz hat. Zur Hochsaison, die zurzeit in vollem Gange ist, arbeitet sie regelrecht bis in die Nacht hinein. "Wir müssen ja alles wieder auf Vordermann bringen, da haben wir alle Hände voll zu tun."

Michael Förch, der den Beruf bei der Stadt Zweibrücken im Hallenbad erlernte, ist ihre Unterstützung direkt am Beckenrand, und seit dieser Saison lässt sich auch Eric Schneider aus Hornbach im Bad der Verbandsgemeinde zum Fachangestellten für Bädereinrichtungen ausbilden.

Dass der Fünf-Meter-Turm mit den verschiedenen Sprungmöglichkeiten für viele der Besucher, insbesondere junge Mädchen und Burschen weiterhin eine ungemeine Anziehungskraft ausübt, bekommt Jutta Döring immer wieder in den Besuchergesprächen gesagt. Nicht nur aus den Orten der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land kommen die Gäste, aus den benachbarten Städten Zweibrücken und Pirmasens ebenso.

Im Jahr 1994 und 1995 wurde das Warmfreibad mit hohem Kostenaufwand renoviert, bekam die Edelstahlbecken und insbesondere der Bäderbereich für die Kleinkinder wurde zu einem Volltreffer. Wenn demnächst der Wasserspielplatz in unmittelbarer Nachbarschaft und mit direkter Verbindung zum Freibad fertig ist, dann wird das nochmals weine weitere Aufwertung für die Erholungs- und Gesundheitseinrichtung sein.