1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Corona fordert zwei weitere Opfer in der Südwestpfalz

Corona in der Südwestpfalz : Corona fordert zwei weitere Opfer

Die Zahl der registrierten Corona-Tests hat sich in der Südwestpfalz seit dem Vortag wieder etwas erhöht.

Das Gesundheitsamt meldet zwei neue Tote im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in der Region. An den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung verstarben demnach ein Mann zwischen 80 und 90 Jahren aus dem Wecare Pflegezentrum in Pirmasens sowie eine Frau zwischen 55 und 65 Jahren aus dem Haus Edelberg in Rodalben.

Außerdem wurden bis Dienstagmittag 20 weitere positive Corona-Tests registriert. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) stuft den Landkreis Südwestpfalz mit einer Inzidenz von 60,1 aktuell in der Risikostufe rot ein. Die aktuelle Lage des LUA für den Warn- und Aktionsplan sieht die Städte Pirmasens (111,9) in rot und Zweibrücken (40,9) in orange. Im Wecare Pflegezentrum in der Steinstraße in Pirmasens wurden vier Bewohner sowie zwei Mitarbeiter positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Auch im Haus Edelberg in Rodalben haben sich zwei Mitarbeiter infiziert. Im Senioren- und Pflegeheim Haus Gräfenstein in Rodalben wurden acht Bewohner positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Einrichtung ist aufgrund der aktuellen Lage bis 28. Januar für Besucher geschlossen.

Insgesamt wurden bis heute 2540 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet. Sie verteilen sich auf Pirmasens (685/7 neu), Zweibrücken (413/1), die Verbandsgemeinden Dahner Felsenland (228/1), Hauenstein (129), die Pirmasens-Land (161), Rodalben (226/9), Thaleischweiler-Wallhalben (309), Waldfischbach-Burgalben (173/2) und die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land (215). Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 86 Personen mit Corona-Infektion verstorben.

Die Anzahl der zu kontaktierenden KP I nahm von 229 auf 212 Personen in Quarantäne ab. Corona-Infizierte oder krankheitsverdächtige Personen, sowie deren Haushaltsangehörige und Kontaktpersonen müssen sich weiterhin selbständig in häusliche Quarantäne begeben. Nach Abschluss der Quarantäne wird eine Bescheinigung über die Dauer der Quarantäne ausgestellt.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südwestpfalz empfiehlt Personen mit Symptomen, sich umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt, bei der Hotline (0 63 31) 809 750 (Montag bis Freitag 9 bis 15 sowie Samstag und Sonntag 10 bis 14 Uhr) oder der landesweiten (08 00) 99 00 400 zu melden.

Die Impfkampagne macht weiter Fortschritte. Nach einer tagesaktuellen Terminmeldung des Landes wurden am Montag zusätzlich zu den bereits bekannten 128 Terminen 39 weitere ans Impfzentrum gemeldet. Somit wurden am Montag 167 Impftermine vergeben und wahrgenommen. Auch am Dienstag wurden wieder 127 Impfwillige erwartet. Die priorisierten Gruppen können sich weiterhin unter (08 00) 57 58 100 telefonisch oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de für ihren Impftermin melden. Bürger aus Zweibrücken und der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land erhalten ihren Termin für das Impfzentrum in Zweibrücken, Bürger aus Pirmasens und dem restlichen Landkreis erhalten ihren Termin für das Impfzentrum in Pirmasens.