1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Bundenbacher Reitturnier 2019 in Kleinbundenbach

Ich lebe gerne in Kleinbundenbach : Das bekannte Reiterfest steht vor der Tür

Über 250 Starter werden am kommenden Wochenende beim Springturnier in Kleinbundenbach erwartet.

Am kommenden Wochenende, 3. und 4. August, ist es wieder soweit. Das bekannte Bundenbacher Reitturnier, veranstaltet vom Reit- und Fahrverein (RFV) Bundenbacherhöhe, geht bereits in die 66. Auflage und auch nach 66 Jahren soll, ganz nach Udo Jürgens, noch lange nicht Schluss sein.

 ILGI-Kleinbundenbach
ILGI-Kleinbundenbach Foto: SZ/Müller, Astrid
 Wunderschön gelegen: Kleinbundenbach von der Bundenbacher Höhe aus gesehen.
Wunderschön gelegen: Kleinbundenbach von der Bundenbacher Höhe aus gesehen. Foto: Volker Baumann

Michael Regitz, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, freut sich über weit mehr als 250 Starts beim Turnier auf dem Etzenbacher Kopf und natürlich auch auf das fachkundige Publikum aus nah und fern. Für schattige Plätze unter Bäumen und natürlich auch für eine entsprechende Verpflegung an beiden Tagen sei bestens gesorgt, vom Wurstsalat, über Currywurst mit Pommes, bis zum Schnitzel am Sonntag. „Durchgehend warme Küche“ steht auf der Ankündigung und zum Ausklang des ersten Turniertages lädt der Verein am Samstagabend zum gemütlichen Beisammensein auf dem Turniergelände ein. Früher sei das seit 1953 ausgetragene Turnier noch umfangreicher gewesen und habe mehrere Tage, von Donnerstag bis Montag, gedauert. In den Anfängen seien die Reiter noch mit einer Blaskapelle vom Ort zum Turniergelände gezogen und erst danach habe das Turnier begonnen. Weit über fünfhundert Mal wird diesmal das Startsignal erklingen. Die Höhepunkte der insgesamt 24 Prüfungen sind die Springprüfung mit Joker auf L-Niveau und die schwere Dressurprüfung der Klasse S am Sonntagnachmittag. Seit Jahren schon zählt Kleinbundenbach zu den wenigen Turnieren der Region, die Dressurprüfungen bis zur schweren Klasse S anbieten. Einer der Höhepunkte ist die Springprüfung Klasse A mit Stechen als Qualifikation zum Senioren-Cup am Sonntagnachmittag. Neun Konkurrenten treten an, um den Seriensiegern Oliver Huber vom RV Grenzland-Kröppen und Dirk Pieper vom gastgebenden Verein die Goldene Schleife abzunehmen. Erwartet werden viele Teilnehmer aus dem Saar-Pfalz-Bereich, aber auch aus der Vorderpfalz und aus Mainz seien Meldungen eingegangen. Die Bundenbacher selbst gehen mit acht Reiterinnen und drei Reitern an den Start. Auch die Voltigiergruppe des Reit- und Fahrvereins hat Erfolge vorzuweisen, national und international. Der deutsche Voltigier-Pokal ging im letzten Jahr in Zweibrücken ebenfalls an die Bundenbacher. Um erfolgreich dabei sein zu können, trainiert die Gruppe, Alter zwischen fünf und zwanzig Jahren, dreimal die Woche in der Bundenbacher Reitsporthalle. Die elfjährige Liell Nowak voltigiert schon seit sechs Jahren, ist in ihrer Gruppe erfolgreich und möchte die Gemeinschaft in Kleinbundenbach nicht mehr missen. Mit Reiterlager und „Volti-Camp“ kommt auch das Thema Freizeit im Verein nicht zu kurz. bav