Blitzen und Blenden ist ein Problem

Straßenbeleuchtung Blitzen und Blenden ist ein Problem Zu „Stadt stellt 260 Laternen auf LED um” (Merkur vom 17. Januar) Ich befürworte die Änderung der LED-Köpfe.

Als ständiger Nutzer der Vogelgesangstraße bin ich auch Betroffener durch Blendung der Leuchten. Wenn jetzt noch viele Lampen auf Jahre erneuert werden, kann ich dazu nur den Mangelbericht der Anwohner bestätigen, weil ständiges "Blitzen/Blenden" beim Vorbeifahren entsteht. Man hatte doch schon bei allen Lampen der Vergangenheit ein Licht der Ausleuchtung. Einer zeitgemäßen Erneuerung steht nichts im Wege, doch sollte man die "alten Vorgaben" an die Blendfreiheit nicht wegwerfen. Das blendfreie Tageslicht ist ein Segen für das Auge, die grelle Sonne/tiefstehende Sonne beeinträchtigt das Sehen und die Reaktionsfähigkeit des Auges. Die Anwohner der anstehenden Straßenumstellungen und die Verantwortlichen sollten die Muster-Beleuchtung in der Vogelgesangstraße einmal bei Abend durchfahren.

Günter Kuby, Zweibrücken