1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Die Polizei warnt: Betrüger am Telefon

Die Polizei warnt : Betrüger am Telefon

(red) Im Ergebnis erfolglos war der Versuch eines unbekannten Telefonbetrügers, eine 54-jährige Frau aus einem Dorf in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land um 499 Euro zu bringen. Nach Polizeiangaben hatte er mit einer manipulierten Pirmasenser Rufnummer bei der Frau angerufen und sich als Mitarbeiter ihrer Hausbank ausgegeben.

Er erzählte ihr in akzentfreiem Deutsch, dass in Italien unberechtigt versucht worden sei, von ihrem Konto Geld abzuheben, da das Konto nicht gegen Auslandsabhebungen geschützt sei.

Die Frau führte daraufhin im Online-Banking mittels App mehrere Aktionen durch, die der Mann am Telefon anleitete. Dabei gab die Frau dem Anrufer zwei Tan-Nummern durch, ohne dass damit ein Geldbetrag verknüpft war. Bei der dritten Tan-Nummer war ein Betrag von 499 EUR gefordert, was der Frau seltsam vorkam. Als sie beim Anrufer nachfragte, warum das Geld abgebucht werden sollte, beendete der Mann sofort das Gespräch.

Die Frau rief umgehend bei ihrer Hausbank an, um sich nochmals zu erkundigen. Dabei wurde das Konto sofort gesperrt und ihr mitgeteilt, dass sie einer Betrugsmasche aufgesessen sei. Ein Schaden ist durch die sofortige Sperrung bislang nicht entstanden.

Die Polizei warnt Kontobesitzer dringend davor, Tan-Nummern telefonisch weiterzugeben.