1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Berufe, die das leibliche Wohl im Blick haben

Berufe, die das leibliche Wohl im Blick haben

Zweibrücken/Pirmasens. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Donnerstags ins BIZ" werden am 20. November, 15.30 Uhr, die Berufe Masseur/medizinischer Bademeister und Physiotherapeut ausführlich im BIZ (Berufsinformationszentrum) vorgestellt

Zweibrücken/Pirmasens. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Donnerstags ins BIZ" werden am 20. November, 15.30 Uhr, die Berufe Masseur/medizinischer Bademeister und Physiotherapeut ausführlich im BIZ (Berufsinformationszentrum) vorgestellt. Wo sind die Unterschiede bei den beiden Berufen? Im Mittelpunkt der Physiotherapie steht die aktive Therapie des Patienten, um seinen Heilungsprozess zu unterstützen und Fehlentwicklungen zu korrigieren. Darüber hinaus haben die Vorbeugung (Prävention) und die Nachbehandlung (Rehabilitation) in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Basis der Behandlung ist gegenwärtig die ärztliche Diagnose und Verordnung. Der Physiotherapeut erhebt selbstständig individuell zum Patienten passend den physiotherapeutischen Befund und bestimmt das Behandlungskonzept. Hierfür ist ein umfangreiches Fachwissen erforderlich. Der Masseur/medizinische Bademeister behandelt Patienten mit Massagen und Bädern, aber auch mit anderen Anwendungen. Dabei setzen sie Wasser, Licht, Wärme und Kälte ein. Michael Müller von der Physiotherapieschule Pirmasens stellt diese Berufe vor und beantwortet Fragen. Er geht auch auf den neuen Bachelor-Studiengang für dieses Berufsfeld ein. Die Veranstaltung findet im BIZ der Agentur für Arbeit Pirmasens, Schachenstraße 70 statt. Anmeldung ist nicht erforderlich. redWeitere Infos erteilen die Mitarbeiter des BIZ unter Telefon (06331) 147123.