1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Battweiler Rat wählt Leonie Neuer zur Zweiten Beigeordneten

Battweiler Rat wählt Leonie Neuer zur Zweiten Beigeordneten

Erstmals haben sich die Battweiler Ratsmitglieder gestern Abend einstimmig dafür ausgesprochen, dass mit Leonie Neuer eine langjährige Rätin mit in die Verwaltungsspitze gewählt wird. Sie wurde bei der konstituierenden Sitzung zur zweiten Beigeordneten bestimmt.

Zuvor war der langjährige erste Beigeordnete Herbert Veit einstimmig bestätigt worden. Beide hatten keine Gegenkandidaten. Für die SPD-Fraktion schlug Werner Graushaar Herbert Veit vor, Bernhard Mittelhausen von der FDP nannte beim Wahlgang für die zweite Beigeordnete die Gewählte als geeignete Bewerberin. Zuvor hatten sich die Ratsmitglieder einstimmig dafür ausgesprochen, dass die Wahl von zwei Beigeordneten, ihre Wahl ist nach der Hauptsatzung möglich, gewählt werden sollen. Zum Sitzungsbeginn händigte Herbert Veit dem wiedergewählten Werner Veith, dessen dritte Amtszeit begonnen hat, die Ernennungsurkunde als Ehrenbeamter aus. Der damit wieder im Amt agierende Ortsbürgermeister verpflichtete seinerseits sämtliche Ratsmitglieder unter Hinweis auf ihre Rechte und Pflichten. Die Zusammenarbeit gerade zwischen der SPD- und FDP-Fraktion ist in den zurückliegenden Jahren für die kommunale Arbeit bezeichnend gewesen. Werner Veith und Herbert Veit versicherten, auch künftig eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten zu wollen. Christian Liefke ist bei der FDP ins Gremium gewählt worden. Thorsten Lehmann kam als Nachrücker für Werner Veith zu seinem Platz am Beratungstisch. Finanziell ist der Ort weiter nicht auf Rosen gebettet. Wie einschränkend das Handeln ausfällt, ergibt sich spätestens mit dem Eintreffen der Genehmigung des Doppelhaushaltes 2014/2015, das noch aussteht.