Angelsportsverein Dellfeld : Die Angler, die Natur und die Feste

Der Angelsportsverein Dellfeld ist vielseitig tätig. Seit 1976 ist der Verein aktiv und hat derzeit 46 Mitglieder.

Etwa drei Kilometer ist er lang – der Abschnitt des Schwarzbachs, in dem der Angelsportverein (ASV) Dellfeld seine Angelruten schwingt und auf die Jagd nach Fischen geht. Lang genug, um aus dem fließenden Gewässer, dem Schwarzbach, – Teiche hat man keine zur Verfügung – prächtige Exemplare an Forellen, Aalen, Rotaugen, Karpfen, Eschen und Hechten hervorzuholen.

Es ist kein Anglerlatein, dass vor allem die Forellen so gut ankommen, dass jährlich, neben dem Fischerfest im Mai, auch im Herbst die geräucherten Varianten, bei einer Sonderaktion vor dem Wasgau-Markt in Contwig, reißenden Absatz finden. „180 Forellen haben wir da schon in drei Stunden verkauft“, schwärmt Patrick Pirmann, Schriftführer des ASV, über den wahrlich „fließenden“ Absatz.

Auch beim diesjährigen Fischerfest sind wieder viele Forellen, gebacken oder geräuchert, über die Theke gegangen und das Zanderfilet sei am zweiten Tag bereits frühzeitig ausverkauft gewesen. Daneben gab es für die Besucher, der etwas versteckt gelegenen, aber ausgeschilderten Fischerhütte, auch Seelachsfilets und vor allem den „Klassiker“ Calamares mit Knobi-Sauce. Selbstverständlich fehlten auch die beliebten Fischbrötchen nicht und für die Fleisch-Freunde unter den vielen Fischessern gab es auch Spießbraten mit Kartoffelsalat. „Wir sind stolz, dass trotz schlechter Witterung am Samstag noch so viele Leute zu uns gekommen sind“, freut sich Pirmann.

Neben dem beliebten Fischerfest organisieren die ASVler jährlich Fischverkauf an Karfreitag, am Weihnachtsmarkt, am Dorffest und seit zwei Jahren auch bei der Dellfelder Genusswanderung im September.

Seit 1976 existiert der ASV Dellfeld, der zurzeit 46 Mitglieder, davon 14 Aktive hat – geleitet von den Vorständen Arnold Scherer und Helmut Pick. Neben dem Fischen, verbunden mit einer jährlichen Vereinsmeisterschaft, haben sich die Angelsportler natürlich auch dem Erhalt der Natur verschrieben und sorgen in regelmäßigen Abständen für die Instandhaltung des Gewässers, sei es durch Fischbesatz zum Artenschutz, Verbesserung des Uferbereichs, oder der Entfernung von Müll, den achtlose Zeitgenossen dort oft einfach hinterlassen.

Demnächst steht beim ASV die Dachsanierung der Vereinshütte an und auch die Küche soll noch etwas ausgebaut werden. Damit steht dem nächsten Fischerfest nichts im Wege. Gerne könne jeder Interessierte dem ASV beitreten oder sich bei der monatlichen Sitzung, jeden ersten Freitag im Monat, ab 19 Uhr, in der Fischerhütte, informieren.