Angeln ist keine Glückssache

Der Schwarzbach ist für die Mitglieder der Angelfreunde wieder zu befischen, so die Angelfreunde Contwig. Sie haben kürzlich die Saison mit dem Einsetzen der Forellen in dem Gewässer eröffnet.

Die Angelfreunde Contwig dürfen im Schwarzbach wieder Fische fangen, die Saison ist eröffnet. Kürzlich fand der erste Durchgang zur diesjährigen Königskette statt. Ab elf Uhr trafen sich die Angler an diesem Tag im Vereinsheim zum Verwiegen. Da schlugen die Herzen wieder höher, die Stimmung stieg. Zwei Zentner Forellen wurden eingesetzt, die tummeln sich jetzt nichts ahnend im rauschenden Schwarzbach. Doch wer nicht aufpasst, hängt bald am Haken und bald danach in der Räucherkammer.

Jugendarbeit wird im Verein groß geschrieben. Jugendwart sind Josef Knosalla und Stefan Schäfer. "Zurzeit haben wir 17 Jugendliche in Ausbildung. Wir treffen uns jeden dritten Sonntag um zehn Uhr an unserem Vereinsheim", ist zu erfahren. Die Angelsaison reicht für die meisten Fische vom 15. März bis zum 15. Oktober.

Am Karfreitag, 4. April, gibt es wieder ab 11.30 Uhr das große Fischessen für jedermann am Vereinsheim im Bärental. Am 1. und 3. Mai ab 11. 30 Uhr öffnet das Fischerfest seine Pforten. Gleichzeitig findet am 3. Mai am Schwarzbach ab 7.30 Uhr ein Freundschaftsfischen statt. Und auch beim diesjährigen Dorffest ist der Angelverein dabei. "Angeln ist nicht nur Glückssache. Wer zum Beispiel etwas über das Fischverhalten weiß, hat beim Angeln gewisse Vorteile", sagte Peter Seibel, ehemaliger Jugendwart, einmal.

Vorsitzender des Vereins ist Thomas Schumacher. "Die Mitgliederzahl ist stabil", bestätigt Dieter Wolf beim Anangeln.