1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Am Computer durchs Mühlental wandern

Am Computer durchs Mühlental wandern

Hornbach/Wallhalben. Das Pfälzer Mühlenland hat jetzt ein eigenes Wanderportal im Internet. Die Seite wurde von dem Unternehmen COS geschaffen, dessen Inhaber Sigrid und Dieter Gabriel in Wallhalben wohnen

Hornbach/Wallhalben. Das Pfälzer Mühlenland hat jetzt ein eigenes Wanderportal im Internet. Die Seite wurde von dem Unternehmen COS geschaffen, dessen Inhaber Sigrid und Dieter Gabriel in Wallhalben wohnen. Bei der offiziellen Seitenvorstellung im Hornbacher Historama gab es Lob von den Repräsentanten der beteiligten ILE-Gemeinden (Integrierte Ländliche Entwicklung), zu denen die Verbandsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen, Waldfischbach-Burgalben, Wallhalben, Zweibrücken-Land und Bruchmühlbach-Miesau sowie die Sickingenstadt Landstuhl und die Stadt Zweibrücken zählen. Der Dank gelte dabei nicht nur den unermüdlichen Mitstreitern der letzten drei Jahre, stellte der Leiter des Wallhalbener Tourismusbüros Willi Hack fest. Wichtig sei die Hilfe des DLR-Westpfalz (Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum) gewesen, so der Vertreter der Verbandsgemeinde Wallhalben, bei der auch die Geschäftsführung der ILE Südwestpfalz verankert ist.Das Wanderportal "Wanderspaß im Pfälzer Mühlenland" bezeichnete Hack als eine Zwischenbilanz, die eindrucksvoll beweise, welche Leistungen möglich seien, wenn die Anstrengungen vieler in eine Zielrichtung gelenkt würde. Er zeigte an mehreren Beispiel, wie schon jetzt etwa ein Erholungssuchender aus dem niederösterreichischen Linz in der Mühlen-Region Südwestpfalz seinen Wanderspaß haben kann und das, obwohl die Wanderstiefel noch nicht geschnürt sind. "Am Telefon konnte ich dem künftigen Besucher unserer Region mit dem Wanderportal bereits alle landschaftlichen Reize über das Internet vermitteln. Dieser Gast wird sich dann voll der landschaftlichen Schönheit hingeben können, weil ihm das Wandern Spaß machen wird", sagte Hack.

Voraussetzung dafür sei neben der Präsentation auf der Internetseite www.pfaelzer-muehlenland.de vor allem die Ausschilderung der Wanderwege. Daran, so Willi Hack, sei viel gearbeitet und immer wieder gefeilt worden.

Das Zugpferd bei alledem ist nach den Ausführungen Hacks der "Gräfin-Bernadotte-Weg", der auch im Wanderbüchlein "Wanderspaß im Pfälzer Mühlenland" die Startnummer eins trägt. Es gibt detaillierte Infos zum Weg, Bilder und ein maßstäblicher Routenverlauf mit den einzelnen Sehenswürdig- und Rastmöglichkeiten.

Edelbert Lösch lobte nicht nur die von Sigrid Gabriel geschaffene und von ihrem Mann Dieter im Historama vorgestellte Seite. Er zeigte zudem Verbesserungen an, hinterfragte die GPS-Möglichkeiten und stellte aus eigener Erfahrung fest, das ein Beschwerdemanagement einzuarbeiten sei. "Das hilft, die Wertigkeit zu steigern", so Lösch.

www.pfaelzer-muehlenland.de