1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Am 8. April wurde das Kleinbundenbacher Urgestein Ernst Fuhrmann beerdigt

Ehrenvorsitzender des Reit- und Fahrvereins Bundenbacherhöhe : RFV-Urgestein Ernst Fuhrmann verstorben

Niemand ist mit der Geschichte des Reit- und Fahrvereins Bundenbacherhöhe so eng verbunden, wie Ernst Fuhrmann. Am 8. April wurde das Kleinbundenbacher Urgestein zu Grabe getragen. Der Ehrenvorsitzende des Vereins und ehemalige Ortsvorsteher verstarb im Alter von 94 Jahren.

40 Jahre lang stand der Landwirt „seinem“ Verein vor und beeinflusste maßgeblich dessen Entwicklung.

Pferde waren seine große Leidenschaft und so gründete er den RFV Bundenbacherhöhe 1953 zusammen mit einem guten Dutzend anderer Pferdefreunde. Auf dem nahe gelegenen Etzenbacher Kopf wurde ein Reitplatz angelegt und nach und nach zu dem bis heute stattlichen Turniergelände erweitert.

Zog anfänglich das „Bundenbacher Reiterfest“ vor allem die Dressur- und Springreiter der weiten Region bis in die Vorderpfalz an, kamen durch persönliche Freundschaften sogar Reiter aus dem Rheinland oder Süddeutschland zu dem jährlich veranstalteten Reiterfest. Fuchs- und später Schleppjagden mit Jagdhornbläsern hinter der Hundemeute festigten die Kameradschaft. „Da kam die ganze Umgebung, auch viele Vorderpfälzer, mit denen hatten wir eine tolle Kameradschaft“, erinnerte er sich einmal. 

Fuhrmann selbst hat sowohl Springreiten als auch Dressur ausgeübt. Seinen Höhepunkt erlebte das Bundenbacher Reiterfest 1993 mit Stars wie dem Olympiasieger und mehrfachen deutschen Meister, Ludger Beerbaum.

Neben dem RFV hinterließ der Landwirt auch als Ortsbürgermeister seine Spuren, denn in seiner Amtszeit wurde das erste Dorfgemeinschaftshaus gebaut. Um ihn trauern unter anderem zwei Kinder sowie Enkel und Ur-Enkel.