650 Kids tobten durch die Festhalle

Zweibrücken. Überall im Saal und auf den Balkonen wimmelte es gestern Nachmittag in der Festhalle von Jungen und Mädchen, die bei der Kinderfasnacht der VTZ ihren großen Tag zum Austoben und Tanzen hatten. "Die Festhalle ist heute in der festen Hand der Kinder", fand Irene Hess aus Rosenkopf. Die Vielfalt an Kostümen war überwältigend

Zweibrücken. Überall im Saal und auf den Balkonen wimmelte es gestern Nachmittag in der Festhalle von Jungen und Mädchen, die bei der Kinderfasnacht der VTZ ihren großen Tag zum Austoben und Tanzen hatten. "Die Festhalle ist heute in der festen Hand der Kinder", fand Irene Hess aus Rosenkopf. Die Vielfalt an Kostümen war überwältigend. Polizisten tanzten mit Engeln, Frösche mit dem Pumuckl und Marienkäfer rannten mit Rittern über die Tanzfläche. Dabei waren zwei Trends zu beobachten: Bei den Mädchen stehen Prinzessinnen und bei den Jungs die Indianer an erster Stelle. Für viel Spaß bei den Kids sorgte der Verkauf von Konfetti. Die beiden Live-Musiker Sonja Betsch und Michael Bixler von der Band "Voice to Voice" begeisterten nicht nur mit Faschingshits wie "Rucki Zucki", sondern auch mit Charterfolgen von Pink, Duffy oder Tina Turner. Sie baten die Kinder und Eltern immer wieder zur Bühne, um sie mit Tanz- und Gesangseinlagen mit in ihr Programm ein zu beziehen. Die Musiker riefen mehrmals zu dem Start einer Fasnachtsrakete auf und die Zuschauer brachten den Parkettboden und die Wände der Festhalle zum Wackeln. Mit der Kostümprämierung ging die vom Pfälzischen Merkur präsentierte Party zu Ende. Zwanzig Kinder wurden vom VTZ-Vorsitzenden Otto Graßhoff mit Wertgutscheinen prämiert. "Wir sind mit dem Besucherandrang sehr zufrieden. Es wurden 650 Karten alleine für die Kinderfasnacht verkauft. Der Gewinn wird in die Förderung unserer Jugendabteilung gesteckt", erklärte der Vorsitzende. mw