1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

21. regionales Foie Gras-Fest lockt Besucher nach Phalsbourg

21. regionales Foie Gras-Fest lockt Besucher nach Phalsbourg

Die Moselstadt Phalsbourg, 45km von Straßburg entfernt, zu Füßen der Nordvogesen, organisiert seit über 20 Jahren im Dezember ein Foie Gras- / Stopfleber-Fest, bei dem Handwerker und Geschäftsleute ihre Produkte aus Lothringen und den elsässischen Weinbergen anbieten. Eine einzigartige Atmosphäre und festliche Stimmung bieten der Seele Abwechslung zu der sonst so kommerziell geprägten Weihnachtszeit. Tausende finden hier jedes Jahr alles Notwendige für die Vorbereitungen der Festtage .

Foie Gras-workshop

Ein öffentlicher Kurs zur Herstellung einer Foie Gras findet unter der Leitung von Georges Schmitt statt. Der Küchenchef des Restaurants "Au Soldat de L'An 2" bietet zwei Kurse à zwei Stunden an. Sie finden jeweils am 9. und am 16. Dezember ab 15 Uhr statt. Die Kurse sind für acht bis fünfzehn Personen vorgesehen und kosten 50 €. Nähere Informationen gibt es bei der Touristeninformation von Phalsbourg unter 0033 (0) 03 87 24 42 42 oder per Mail tourisme@phalsbourg.fr. Unter dieser Nummer beziehungsweise der Mailadresse erfolgt auch die Anmeldung zu dem Kurs.

Regionale Bücher

In diesem Jahr wird die siebte Ausgabe der regionalen Buchmesse zum Thema "Küche und Kochkunst" stattfinden. Gesonderte Räumlichkeiten werden sich der Tischkultur widmen und entsprechend dekoriert sein.

Ferner erwartet Sie der "Bredele" - sowie ein Handwerkermarkt, auf dem Sie auch die berühmten mundgeblasenen Weihnachtskugeln aus Meisenthal erwerben können. Eine Ausstellung von historischem Kinderspielzeug rundet das Angebot ab.

Praktische Informationen

Das Fest findet an verschiedenen Schauplätzen in Phalsbourg statt: In der "Salle Vauban" können regionale Produkte von 40 verschiedenen Ausstellern bewundert werden. Der Eintritt ab 16 Jahren beträgt 2 Euro. In der "Salle des fêtes" hinter dem Rathaus kann in regionalen Büchern zum Thema "Küche und Kochkunst" gestöbert werden. Der Eintritt ist frei.

Auf der "Place d'armes" können Jung und Alt auf der Eisbahn ihre Runden drehen, durch den "Wald der Vergänglichkeit" flanieren oder ihren Weihnachtsbaum kaufen. Auch findet sich dort ein kleines Dorf aus Almhütten. Das Rathaus der Stadt beherbergt zudem eine Ausstellung zu den berühmten Meisenthaler Weihnachtskugeln. Der Eintritt ist frei. Der "Lions Club" bietet auf der "Place de la halle aux grains" ein vielfältiges Angebot zum Thema Jagd an.