1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

2000 Euro für die Feuerwehr erspielt

2000 Euro für die Feuerwehr erspielt

Für die Contwiger Löscheinheit ist ein HLF 20 als neues Einsatzfahrzeug bestellt. Für eine bessere Ausstattung sorgten jetzt die Musiker des VTC-Orchesters. 2000 Euro klingelten in der Kasse. Dafür gibt es eine bessere Signaltechnik.

"Wir sind froh, unsere Feuerwehr im Dorf direkt mit einer Spende unterstützen können und mit unserem Standkonzert dazu beigetragen haben, dass viele Bürger mit ihrem Essen und Trinken dafür gesorgt haben, dass es kräftig in der Kasse klingelte. Soviel ich weiß, sind auf diesem Wege insgesamt 2000 Euro zusammengekommen", so Alfred Sefrin, Dirigent des Blasorchesters der Vereinigten Turnerschaft Contwig und Ideengeber für das Standkonzert jetzt bei der Spendenübergabe an den Vorsitzenden des Feuerwehr-Förderkreises, Thomas Wilhelm.

800 Euro waren von den rund 400 Besuchern des Standkonzertes auf dem neuen Festplatz vor dem Rathaus in der als Spendenbüchse umgestalteten Blaulicht-Signallampe gespendet worden. Durch den Verkauf von Bier und Grillsachen waren nochmals 1200 Euro Gewinn in die Kasse des Förderkreises gekommen, der sich um die Bewirtung der Konzertbesucher an diesem außergewöhnlichen Sommerabend (wir berichteten) kümmerten. Mit fast 40 Musikern sorgte das VTC-Blasorchester für eine großartige Stimmung in der Ortsmitte. "Allein schon der Auftakt war begeisternd", schildert Frank Scherthan von der Contwiger Wehr nochmals die Juli-Ereignisse. In geschlossener Formation waren die Floriansjünger mit der Feuerwehrstandarte von der Gutenbrunnenstraße auf den neuen Rathausplatz marschiert - zum Auftaktmarsch der VTC-Musiker, dem Coburger Marsch. Danach erklang die Nationalhymne, die viele Besucher lautstark mitsangen. "Das war schon ergreifend", so Scherthan weiter. Die Aktion der Musiker sei eine großartige Unterstützung der Contwiger Feuerwehr.

"Das haben wir gern gemacht", bekennt Dirigent Alfred Sefrin und verweist seinerseits schon auf die nächste Hilfsaktion der Musiker . Die nämlich werden zum Monatsende in Wörschweiler ihr nächstes Standkonzert für einen guten Zweck geben. Dann spielen sie für die Unterhaltung der Klosterruine Wörschweiler . Rund 150 Stücke haben die Musiker in ihrem Repertoire. Angefangen bei Märschen bis hin zu Rock- und Popmelodien oder bekannten Musicalbeiträgen.

Vor zehn Jahren übrigens gaben die engagierten Musiker des Ortes das erste Benefizkonzert, ebenfalls in der Contwiger Ortsmitte. Sefrin: "Das ist damals für den Neubau des Rathauses gewesen und war gleichfalls ein Riesenerfolg."

Wehrführer Arthur Lorenz freut sich derweil ungemein über die Möglichkeit der Ausstattung des neuen Einsatzfahrzeuges, das die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land schon in Auftrag gegeben hat. Damit ließe sich die Signaltechnik des HLF 20-Fahrzeugs vom Typ Mercedes wesentlich verbessern. "Das kommt im Einsatzfall auch den Feuerwehrleuten zugute und das ist eine gute Sache", stellt der Wehrführer zufrieden fest. Das alte Tanklöschfahrzeug TLF 16 stammt aus dem Jahr 1981 und hat seine Dienste getan.