1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Ruderunfall-Ermittlungen laufen: Verletzte verlassen Krankenhaus

Ruderunfall-Ermittlungen laufen: Verletzte verlassen Krankenhaus

Nach dem Ruderunfall mit 30 Freizeitsportlern auf dem Rhein sind alle Verletzten wieder zu Hause. 18 Personen seien nach dem Kentern der sechs Boote am Sonntagabend ärztlich versorgt worden, sagte gestern ein Sprecher der Wasserschutz-Polizei Wiesbaden . Zwei Ruderer waren mit Unterkühlungen ins Krankenhaus gekommen, die sie sich nach dem Sturz in den eiskalten Fluss zugezogen hatten (wir berichteten).

Starker Wellengang und die hohe Fließgeschwindigkeit aufgrund der Wetterlage hatten nach ersten Erkenntnissen zum Kentern der Boote auf Höhe des Biebricher Schlosses geführt.