1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Ritter mit Schwert ruft Polizei auf den Plan

Ritter mit Schwert ruft Polizei auf den Plan

Polizei verhaftet nach Leichenfund Ex-Mann Knapp zwei Wochen nach einem Leichenfund in der Südwestpfalz hat die Polizei den früheren Ehemann der getöteten Frau festgenommen. Der 41-Jährige stehe in dringendem Verdacht, die 29-Jährige umgebracht zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft in Zweibrücken gestern mit.

Der Mann soll ihr unter anderem wiederholt nachgestellt und gedroht haben, seit sie sich im Oktober 2013 von ihm getrennt hatte. Seit der Festnahme am Freitag sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft. Ermittler hatten in einem Waldstück bei Nünschweiler die im Boden vergrabene tote Frau entdeckt.

Schuss auf ein fahrendes Auto

Wohl aus Ärger über ein Überholmanöver hat ein Transporterfahrer auf der Eifel-Autobahn A 60 auf ein fahrendes Auto geschossen: Dabei wurde ein 15-Jähriger auf dem Beifahrersitz leicht verletzt, wie die Polizei in Trier gestern mitteilte. Der mutmaßliche Schütze, der mit einem Pferdeanhänger mit belgischem Kennzeichen unterwegs in Richtung Grenze war, sei flüchtig. Die belgische Polizei sei eingeschaltet, hieß es.

Ritter mit Schwert ruft Polizei auf den Plan

Ein mittelalterlicher Schwertkämpfer hat am Wochenende Besucher des Bad Dürkheimer Kurgartens in Angst versetzt. Ein Spaziergänger meldete einen Mann, der im Park mit einer Machete herumfuchtele, wie die Polizei Bad Dürkheim gestern mitteilte. Die Beamten stellten jedoch fest, dass es lediglich ein Teilnehmer eines Rollenspiels war. Mit Gleichgesinnten in Ritterkleidung hatte er sich am Samstag im Kurgarten getroffen, um Fotos machen zu lassen. Die vermeintliche Machete entpuppte sich als Schwert aus Schaumstoff.

Aids-Jahresbericht: Mehr HIV-Neudiagnosen

Die Zahl neu gemeldeter HIV-Infektionen ist in Rheinland-Pfalz und dem Saarland im vergangenen Jahr gestiegen. Für 2013 wurden dem Robert-Koch-Institut (RKI) aus beiden Bundesländern insgesamt 136 gesicherte Neudiagnosen übermittelt - 2012 waren es genau 100 gewesen. Ob sich aber im vergangenen Jahr tatsächlich mehr Menschen mit dem tödlichen Virus angesteckt haben, sagen die Zahlen des neuen Aids-Jahresberichts des RKI nach Angaben einer Sprecherin von gestern aber nicht. Denn zwischen Infektion und Diagnose vergingen oft Jahre.

24-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Eine 24 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall nahe Herborn im Kreis Birkenfeld schwer verletzt worden. Sie war am Ende einer Kurve aus unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Transporter zusammengestoßen, teilte die Polizei in Idar-Oberstein gestern mit. Zwei 32 und 57 Jahre alte Männer, die im anderen Fahrzeug saßen, wurden leicht verletzt.