1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Krötenwanderung beginnt in diesen Tagen in Rheinland-Pfalz

Krötenwanderung beginnt in diesen Tagen in Rheinland-Pfalz

Zur jährlichen Laichwanderung sitzen Kröten, Frösche und Molche schon in den Startlöchern. Deshalb bauen in diesen Tagen ehrenamtliche Helfer an vielen Straßen im Land wieder kleine Schutzzäune für die Tiere auf, wie die Sprecherin des rheinland-pfälzischen Landesverbandes des Naturschutzbundes Deutschlands (Nabu), Cosima Lindemann, in Mainz mitteilte.

Umweltschützer sammeln die Amphibien entlang der Straßen in Eimern und tragen sie dann über den Asphalt. "Das sind echte Kröten-Taxis", sagte Lindemann. Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich rief Autofahrer dazu auf, auf Hinweisschilder zu achten und an betroffenen Strecken langsam zu fahren. "Kröten, Frösche und Molche haben Vorfahrt", hieß es. Die Amphibien starteten mit ihren Wanderungen, sobald die Temperaturen in der Nacht anstiegen. "Es war bislang sehr mild, die Wanderungen könnten zügig einsetzen", sagte Lindemann vom Nabu.

Kröten kehren zum Laichen immer in die Gewässer zurück, in denen sie geboren wurden. Dabei könnten sie bis zu vier Kilometer zurücklegen, teilte die Kreisverwaltung in Wittlich mit. Die Wanderung könne wieder zum Erliegen kommen, wenn ein paar Nächte mit Niedrigtemperaturen dazwischen kämen.