1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1920 Rieschweiler

Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1920 Rieschweiler : Der Neustart ist dem TVR gelungen

Die Jahreshaupt­versammlung des Turnvereins 1920 Rieschweiler beleuchtet nicht nur das vergangene Kriesen-Halbjahr, sondern auch die Erfolge. Auch ein neues Angebot für Kinder läuft nun an.

(red) Die ursprünglich im Frühjahr geplante und wegen des Lockdowns ausgefallene Jahreshauptversammlung des Turnvereins 1920 Rieschweiler konnte nun endlich in der TVR-Turnhalle stattfinden.

Das Jubiläumsjahr – der TVR feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen – begann verheißungsvoll. Die ersten beiden geplanten Jubiläumsveranstaltungen konnten durchgeführt werden. Die Fotoausstellung und der ausgerichtete Prellball-Bundesligaspieltag der Aktiven erlebte eine große Besucherresonanz. Danach kam es jedoch zum Stillstand. Wie der Vorsitzende Uwe Knapp berichtete, waren die Vorbereitungen für die übrigen Veranstaltungen fast abgeschlossen. Zumindest ein Teil der noch geplanten Feierlichkeiten, darunter der Festabend, soll im kommenden Jahr nachgeholt werden, bleibt Knapp optimistisch.

Die komplett zum Erliegen gekommenen Sportangebote konnten unter entsprechenden Auflagen nach dem 15. Juni wieder aufgenommen werden. Dass im August das traditionelle Sommerfest mit Einschränkungen stattfand, bezeichnete Knapp als richtige Entscheidung. Er gewann der Pandemie aber auch eine gute Seite ab. Bei den laufenden Vorbereitungen zu den Jubiläumsveranstaltungen, wären die umfangreichen Arbeiten zur Neueröffnung der Turnhallen-Gaststätte Mitte Juli so nicht möglich gewesen. Diese hat mit Simeone Ansani einen neuen Pächter, der mit der Neueröffnung die Pizzeria „Christore“ betreibt und dabei durch Visnja Epet unterstützt wird. Auch zur Gestaltung der Festschrift hat man noch wertvolle Zeit gewonnen.

Die Baumaßnahme für eine zweite Garage schloss der TVR Ende 2019 ab. Als primäre Aufgabe für die nähere Zukunft sieht der Vorsitzende die Planung zur Verbesserung der Elektroversorgung in der Turnhalle einschließlich der Gaststätte.

Der Bauausschuss-Vorsitzende Norbert Anderie sowie Platzwart Michael Wagner appellierten nochmals an alle Mitglieder, an den regelmäßigen Arbeitseinsätzen, die immer donnerstags ab 17 Uhr an der Turnhalle stattfinden, zahlreich teilzunehmen.

Aus den Berichten der Fachwarte ging eine rege Geschäftstätigkeit innerhalb des Vereins für das abgelaufene Berichtsjahr hervor. Prellball-Abteilungsleiter Manfred Hettrich berichtete, dass im laufenden Jahr keine Meisterschaftsspiele in der Bundes- und Landesliga stattfinden. Das ist dann der Schlusspunkt hinter ein Sportjahr, das so unglaublich erfolgreich begonnen hatte. Nachdem sich Mitte Februar sowohl die Herren und Damen für die Deutschen Meisterschaften Ende März in Meinerzhagen qualifiziert hatten, schafften die Schülerinnen (11 bis 14 Jahre) des TV Rieschweiler bei den süddeutschen Prellball-Jugendmeisterschaften in Freiburg das gleiche Kunststück. Doch Corona machte allen Sportlern bekanntlich einen dicken Strich durch die Rechnung.

Im Tischtennis, so berichtete Abteilungschef Christopher Fischer, wird die neue Runde Mitte September ohne Doppel und unter Auflagen gestartet.

Übungsleiter Leo Hettrich wies in der Versammlung auf ein neues Angebot für Kinder hin. Die Kiba-Kinderballschule hat nun auch beim TVR Einzug gehalten. Hier wird der Umgang mit dem Ball allgemein erlernt und geübt. Die Übungsstunden finden ab dem 8. September immer dienstags in der Schulsporthalle am Pfaffenberg in Rieschweiler von 17 bis 18 Uhr unter den geltenden Corona-Auflagen statt.

Infos zur Kinderballschule gibt es bei Manfred Hettrich unter Tel. (0 63 36) 55 88 oder Marco Carbon per E-Mail an marco.carbon@t-online .de.